Donnerstag, 22. Juni 2017

Rezension - Nachtblumen - Carina Bartsch

Autor: Carina Bartsch
Seiten: 544
Preis: 9,99€
Verlag: Rowohlt
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Auf jede Nacht folgt ein Tag
Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.

Nach den Bestsellern «Kirschroter Sommer» und «Türkisgrüner Winter» erzählt Carina Bartsch hier eine sehr berührende Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern: gefühlvoll, authentisch, atmosphärisch.

Meine Meinung
Mit „Nachtblumen“ erzählt Autorin Carina Bartsch eine zutiefst beeindruckende, mitreißende und bewegende Geschichte.

Im Vordergrund dieser steht vor allem, die 19-jährige Jana.
In sich gekehrt und gezeichnet von der Vergangenheit schleicht sie sich mit jeder zunehmenden Seiten ins Herz des Lesers.
Eine liebenswürdige Protagonistin, die eine beeindruckende charakterliche Entwicklung hinlegt.

Neben Jana gibt es noch viele weitere Protagonisten.
Dabei sticht vor allem Collin, der auch Janas Interesse weckt, heraus.
Der geheimnisvolle junge Mann mit seinem meisterhaften Talent zu malen.
Das Geheimnis hinter den Nachtblumen vermag nur er lüften zu können...

Ihre Geschichte ist spannend, mitreißend, bewegend und rührend – ein Lesehighlight durch und durch!

Neben Jana und Collin spielt auch die kleine Gruppe an Nebenprotagonisten eine große Rolle für die Geschichte, vor allem aber für Janas Leben und ihre Entwicklung.
Die Gruppe fügt sich aus jüngeren und älteren Personen zusammen.
Mitbewohner, Freunde, Vormund, (gleich Familie) und die liebe Therapeutin -
einzigartige Persönlichkeiten treffen hier aufeinander und fügen sich zu einem phänomenalen Gesamtbild zusammen.
Das Fehlen nur eines Einzigen – undenkbar!

Nach „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ begeistert Carina Bartsch mit einer zutiefst berührenden und tiefsinnigen Geschichte.
Eine normale Liebesgeschichte? No way!
Diese Story geht unter die Haut und löst ein Kribbeln im Magen aus!

Unglaublich Spaß macht es auch den Aufbau neuer Freundschaften, Janas Entwicklung und die Entstehung der Liebesgeschichte zu verfolgen.
Ein einziges Kribbeln im Bauch während des Lesens!

Der Schreibstil ist fantastisch. Flüssig, mitreißend und bildlich.
Die Geschichte von Jana und Colin wird aus Janas Perspektive erzählt.

Ich bin zutiefst berührt, überwältigt und wahrscheinlich wie schon mit Emily und Elyas auf ewig gezeichnet!

5 von 5 Sterne!

Mein Dank gilt dem Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dienstag, 20. Juni 2017

Rezension - Beautiful - Christina Lauren

 

Klappentext
Pippa ist frustriert von der Männerwelt und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Ein Trip nach New York zu ihrer besten Freundin scheint genau das richtige zu sein, um auf andere Gedanken zu kommen. Doch typisch Pippa: Schon im Flugzeug lernt sie einen atemberaubend schönen Geschäftsmann kennen – und macht sich vor ihm im Champagnerrausch völlig lächerlich.
Jensen lebt für seine Arbeit. Für eine Frau ist in seinem durchgeplanten Tagesablauf kein Platz. Schon gar nicht für so eine verrückte, laute Frau wie diese Engländerin, die ihm ungefragt ihre Lebensgeschichte erzählt. Leider ist sie wahnsinnig sexy – und das Schicksal führt sie immer wieder so hartnäckig zusammen, dass Jensen irgendwann Zweifel kommen, ob er der Versuchung noch lange widerstehen kann …
Meine Meinung
Ausgerechnet auf dem Hinflug zu ihrer Freundin Ruby scheint der Champagner im Flugzeug Pippa ein wenig den Kopf zu vernebeln. Anders lässt es sich wohl nicht erklären, dass sie dem sexy Geschäftsmann neben ihr von ihrem betrügerischen Exfreund berichtet.
Nur gut, dass sich ihre Wege im Anschluss trennen. Doch als Pippa sich der Reisetruppe ihrer Freundin Ruby anschließt, steht ausgerechnet dieser Mann wieder vor ihr...

Beautiful“ vom Autorenduo Christina Lauren ist der letzte Band der gleichnamigen Reihe, kann jedoch auch unabhängig von seinen Vorgängern gelesen werden.
Hierbei mögen die vielen auftretenden Charakter allerdings gerne mal zur Verwirrung führen.

Im Vordergrund der Handlung stehen Pippa und Jens, die auf den ersten Blick wohl unterschiedlicher nicht sein könnten.
Obwohl Pippa erst von ihrem Freund enttäuscht wurde, ist ihre lebensfrohe und lustige Art angenehm und ansteckend. Immer wieder schafft sie es für ulkige Situation zu sorgen und lockert so manche Situation auf.
Jens ist auf den ersten Blick ein penibler Workaholic, für den Freizeit und Spaß Fremdwörter zu sein scheinen. Und obwohl Pippa ihm zunächst den letzten Nerv raubt, ist sein späterer Umgang mit ihr bezaubernd und charmant.
Diese beiden so unterschiedlichen Protagonisten ergänzen sich im weiteren Verlauf hervorragend und lassen Leserherzen höher schlagen. Ein perfektes Paar!

Die Autorinnen begeistern von Beginn an mit einem angenehmen Schreibstil.

Dadurch fühlt man sich auch direkt in dieser angenehmen Atmosphäre, die zudem durch freundschaftliche und witzige Szenen ergänzt wird, wohl.
Als Leser erlebt man die Geschichte aus den abwechselnden Sichtweisen beider Protagonisten.
Auch wenn das Ende von Beginn an für jeden durchschaubar ist, sorgen die Autorinnen für ein WEchselbad der Gefühle und ein fast unerreichbares Happy End.

Als Abschluss erhalten Fans der Reihe zudem einen abschließenden Einblick in das Leben sämtlicher bereits bekannter Paare.

Beautiful“ enthält genau die richtige Portion aus entzückender Liebesgeschichte mit einer angenehmen und prickelnden Prise Erotik sowie lustig-unterhaltsamen Szenen. Ein Roman zum Wohlfühlen und Träumen.
5 von 5 Sterne

Lieben Dank an den Mira Taschenbuchverlag für die Buchverlosung mit anschließender Leserunde auf Lovelybooks!

Sonntag, 18. Juni 2017

Rezension - Love is War - Verlangen - R. K. Lilley

Autor: R. K. Lilley
Reihe: Love is War Bd. 1
Seiten: 352
Preis: 12,99€
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.
Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.

Meine Meinung
Freundschaft. Liebe. Hass.
Scarlett und Dante haben schon so vieles gemeinsam erlebt. Doch zurück blieb nur der Hass. Und die Leidenschaft.
Ausgerechnet nun steht er wieder vor ihr. Doch noch einmal würde sie auf ihn und sein nettes Lächeln nicht hereinfallen. Er wollte sie. Sie wollte ihn. Doch Scarlett war bereit zu kämpfen. Egal mit welchen Mittel. Am Ende zählt nur, dass sie diese Schlacht gewinnt.

Love is war – Verlangen“ ist der erste Band der gleichnamigen, zweiteiligen Reihe von
R. K. Lilley und erzählt die Geschichte von Dante und Scarlett.

Währenddessen ich über meine Rezension brüte, gehen mir folgende Worte in Bezug auf das Buch nicht mehr aus dem Kopf: Dunkel. Geheimnisvoll. Anziehend. Berauschend. Unwiderstehlich.
Bleibt noch viel zu sagen?!

Autorin R. K. Lilley schafft es von Beginn an den Leser in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist leicht und mitreißend.
Die Emotionen der Protagonisten greifen unmittelbar über.
Ganz egal, welche hier übermittelt wird - Wut, Trauer, Lust, Verzweiflung – jede einzelne ist spürbar!

Die Protagonisten sind einzigartig und umwerfend.
Vor allem Scarlett wird jedoch oft von ihrer Wut vollkommen überwältigt und verliert dabei die Kontrolle.

Durch den Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart taucht man als Leser direkt in die Welt von Scarlett und Dante ein.
Es gibt so vieles zu entdecken und es ist ein unglaubliches Erlebnis die beiden auf ihrer gemeinsamen Reise zu begleiten.
Zwei so unterschiedliche Menschen aus zwei so unterschiedlichen Welten.

Das Buch zieht so sehr in den Bann, dass man es nur selten aus der Hand legen kann.
Ich bin geflasht, überwältigt und warte sehnsüchtig auf den zweiten Teil.
Ein überraschendes Ende und viele leider noch unbeantwortete Frage.

Love is War – Verlangen“ - explosiv & überwältigend.
Manchmal ein wenig zu fiel Hass und verbales Gemetzel.
Trotzdem absolut faszinierend und ergreifend!
4 von 5 Sterne.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Rezension - Addicted to Sin: Du gehörst mir ... - Monica James

 
 >Kaufen<

Klappentext
Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?
Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?

Meine Meinung
Der Psychiater Dixon Mathews gehört zu den angesehensten Ärzen New Yorks. Was keiner weiß, dass in den hohen Kosten seiner Therapiestunde gegebenenfalls auch ein kleiner Bonus in Form eines leidenschaftlichen Intermezzos enthalten ist. Doch keine der Frauen schafft es auch nur annähernd seine Gefühlswelt durcheinander zu bringen. Bis er auf Juliet und Madison trifft. Während die eine ihm heiße Stunden bietet, verdreht ihm die andere mit ihrer unschuldigen und herzlichen Art den Kopf.

Addicted To Sin: Du gehörst mir...“ von Monica James ist der erste Band der gleichlautenden Dilogie um den anerkannten Psychiater Dixon Matthews.

Wie das Vorwort schon vermuten lässt, entwickelt sich die Story zunächst auf eine sehr erotische Weise.
Man erlebt die Geschichte hauptsächlich aus der Sichtweise von Dixon. Eine sehr ansprechende Schreibweise und Erzählperspektive, die mir gut gefiel.

Dixon ist ein interessanter Protagonist. Sein Handeln hinterließ jedoch gelegentlich einen fragwürdigen Eindruck. Doch Dixon verbirgt in sich mehr als es auf den ersten Blick den Eindruck hat: verletzt, einfühlsam, ehrgeizig ...

Erfrischend empfand ich auch die Situation, dass sich Dixon zwischen zwei Frauen wiederfindet.
Während die eine mit ihrer sehr offenen Art und ihrer starken Persönlichkeit punktet und für so manche Überraschung sorgt, weckt die andere mit ihrer schüchternen Art und einer interessanten Vergangenheit, das Interesse und die Gefühle in Dixon.
Ein buntgemischter und vor allem ausdrucksstarker Mix von Protagonisten, der gute Unterhaltung bietet.

Dixons Vergangenheit und die einer der weiblichen Protagonisten ließen auch ein wenig mehr Gefühle und Emotionalität in die anfangs sehr erotische Geschichte einfließen.
Ein wenig mehr hätte es aber gerne noch sein dürfen.

Das spannende Ende weckt natürlich die Neugier, wie es in Band zwei weitergeht.

Bewertung
Addicted to Sin: Du gehörst mir ...“ ist ein interessanter Auftakt der Reihe, der zwar an manchen Stellen etwas langatmig wirkt, durch einen angenehmen Schreibstil und der wirklich sehr interessanten Erzählperspektive aber dennoch seinen Reiz ausübt.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.