Dienstag, 3. Mai 2016

Rezension - Ein bisschen mehr als Liebe (Greenwater Hill Lovestories 1) - Sarah Saxx


                      Quelle: Sarah Saxx

Inhalt
Nachdem Louise Foley ihr Wirtschaftsstudium beendet hat, zieht sie in das verschlafene Städtchen Greenwater Hill, um ihren neuen Job anzutreten. Sie soll der Stadt helfen sowohl neue Einwohner zu gewinnen als auch das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. An ihrem ersten Tag trifft sie auf den charismatischen Möbelpacker Noah Baker. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick und alles könnte so perfekt sein für Louise, doch dann erhält Noah ein langersehntes Jobangebot in New York und die junge Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.

Meine Meinung
Ein bisschen mehr als Liebe ist eine schöne Liebesgeschichte von der Liebe auf den ersten Blick und den streben nach Lebensträumen.
Die Protagonisten sind sehr liebenswürdig und auch die diversen Nebencharakteren passen charakterlich sehr gut zur Story und zu Greenwater Hill.
Toll finde ich, dass man im Laufe der Geschichte auch auf Hugh und Chloe (A Place To Remember2) trifft, deren Liebesgeschichte die indirekte Vorgeschichte zu den Greenwater Hill Love Stories bildet.


Zitat
„Weil ich einfach verrückt nach ihr war, weil ich sie liebte wie nie jemanden zuvor und weil sie die Erfüllung all meiner Träume war.“

Bewertung
Der erste Band um Greenwater Hill ist wirklich eine süße Liebesgeschichte, die ich nach der Vorgeschichte von Hugh und Chloe unbedingt lesen musste.
Mir fehlte allerdings eine Kleinigkeit, die mich so an die Geschichte fesseln konnte, wie sie es bei Hugh & Chloe getan hat. Ich werde aber auf jeden Fall weiterhin an den Greenwater Hill Lovestories dranbleiben, da ich natürlich wissen will, wie es mit den anderen Bewohnern und der Stadt weitergeht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen