Montag, 6. Juni 2016

Rezension - Denkst Du Gestern Noch An Mich? - Josie Charles


Quelle: Josie Charles

Inhalt
Die junge Krankenschwester Ranita will nach der Trennung von ihrem untreuen Mann nichts mehr von der Liebe wissen. Aber dann entdeckt sie auf dem Dachboden ihrer Grandma die romantischen Briefe des Soldaten Nathan Davis. Kaum fällt ihr noch ein Foto von ihm in die Hände, verliebt sie sich Hals über Kopf - doch Nate ist ein Mann aus der Vergangenheit, für sie unerreichbar, und an der Zeit lässt sich nicht drehen... Oder doch?
Cover
Auf dem Cover sieht man eine junge Frau, die der Story nach, Ranita sein dürfte. Im Hintergrund sind Uhren zu sehen, die für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – alles im Bezug zur Story – stehen.
Ein schlichtes Cover, dass toll gewählt ist.

Meine Meinung
Ich muss gestehen zuerst war ich etwas zwiegespalten, was das Buch betrifft. Die New York-Trilogie von Josie Charles habe ich verschlungen, sodass ich natürlich wahnsinnig gespannt auf ihr neustes Buch war, jedoch hörte sich der Klappentext nach unwirklichen Dingen an und ich bin eher jemand, der mit unrealistischen Geschehnissen in Büchern nichts anfangen kann. Nichtsdestotrotz begann ich mit dem Buch und wurde wieder einmal vom Schreibstil der Autorin und auch von der Story in den Bann gezogen.
Die Idee zu der Story ist genial, ich wurde gefesselt von den Briefen, die Nate an Ranitas Großmutter geschrieben hat, ebenso wie von der Beziehung, die zwischen den Hauptcharakteren entsteht.
Ranita hat einen tollen Charakter, wenn auch manchmal etwas eigensinnig, aber passend zur Story. Auch Nate konnte ich wider erwartend in mein Herz schließen. Am Anfang eher misstrauisch, was natürlich verständlich ist, doch dann konnte er nicht nur Ranitas Vertrauen für ich gewinnen, sondern auch mich. Nate vereint ein wenig den Badboy und gleichzeitig den vertrauensvollen, lustigen Beschützer in einem – ein toller Protagonist.
Immer wieder habe ich mir vorgestellt,wie das Buch ausgehen könnte, und obwohl ich es so nicht erwartet habe, ist es großartig gewählt, macht die Story zu etwas wirklich Einzigartigem - anders als erwartet, so überzeugend, begeisternd und absolut fantastisch!!!

Zitat
„Nichts auf der Welt passiert, einfach weil man es sich wünscht ...“

Bewertung
Josie Charles hat mich mit „Denkst Du gestern noch an mich“ komplett begeistern können, obwohl ich aufgrund des Themas Zeitreisen eher wenig Erwartung an das Buch hatte. Wer gute Unterhaltung und etwas zum Mitfiebern sucht, ist mit diesem Buch mehr als nur gut bedient. Josie Charles hat sich nach der NY-Trilogie mit ihrem neusten Buch definitiv selbst übertroffen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen