Montag, 1. August 2016

Rezension - Carhill Sisters - Emily&Jake - Kathrin Lichters

Als ich mich für das Serienspecial bei feelings-ebooks beworben hatte, rechnete ich nicht damit wirklich zu den Glücklichen zu gehören. Ich erhielt drei Ebooks zum Lesen, mit der Bedingung verknüpft eines zu rezensieren. Kein Problem, alle sprachen mich an und den ersten Band der Carhill-Sisters hatte ich ja eh schon auf der WuLi.

Inhalt
Seit dem Tod ihres Mannes lebt die junge Emily Carhill zurückgezogen. Was einmal bunt in ihrem Leben war, zeigt sich nun grau. Sowohl ihre Familie als auch die Bewohner des Ortes Jarbor Hydes wollen die einst so lebhafte Emily den Weg zurück ins Leben zeigen. Als der Rennfahrer Jake O'Reiley in ihr Leben tritt, beginnt für Emily ein neuer Lebensabschnitt. Doch Emily müsste ihr Herz an einem Mann verschenken, der stets auf der Suche nach dem nächsten Kick in seinem Leben ist und sich dabei in Gefahr begibt. Ganz abgesehen von Jakes eigenen Dämonen, die sein Leben überschatten.

Cover
Die farbliche Gestaltung des Covers finde ich sehr schön, sie erinnert an die Farbe der untergehenden Sonne und bildet somit gleich einen Zusammenhang zum Inhalt des Buches. Es wirkt idyllisch und romantisch, genau wie Jarbor Hydes beim Lesen auf mich wirkte.
Die abgebildeten Personen befinden sich in einer vertrauten Position, wie sie die Hauptcharaktere im Laufe der Story auch einnehmen würde. Dennoch entsprechen die dargestellten Personen nicht meiner Vorstellung von Emily und Jake

Meine Meinung
Emily & Jake“ ist mein erstes Buch der Autorin. Mit dem ersten Band der Carhill-Sisters hat die Autorin eine süß-romantische Geschichte erzählt, in der man nicht nur ständig die rosarote Brille aufhat, sondern mit den Hauptcharakteren erst so manches Hindernis überwinden muss, und dann trotzdem das gewünschte Ende erhält. Die Charaktere sind dabei so liebevoll gestaltet, dass ich mich in ihrer „Mitte“ pudelwohl gefühlt habe und sie ab sofort zu meinen Buch-Freunden zählen kann. Sie wirken dabei authentisch und so vertraut, als würde man sie wahrhaftig kennen – auch wenn ich mit einem gewissen Rennfahrer, der anfangs arrogant und überheblich ist, erst warm werden musste. (Inzwischen mag ich aber auch ihn sehr!)
Obwohl die Story hauptsächlich um die Liebe geht, fand ich die Einarbeitung der Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen und den Umgang mit eben dieser sehr gut eingearbeitet.
Weitere Pluspunkte gab es für die real wirkenden Schauplätze in Jarbor Hydes. Sei es Marys gemütliches Café, Jakes Wohnsitz oder Emilys Rückzugsort dem Pavillon, die von der Autorin ebenso liebevoll schriftlich gestaltet wurden, dass man diese bildlich vor sich sah.

Das Buch ist aus der Sicht eines allwissenden Erzählers geschrieben. Der Leser kennt somit Gedanken und Gefühle sämtlicher Personen. Auch wenn ich eher Leserin von Büchern bin, in denen die Kapitel sich in den Sichtweisen zweier Charakteren unterteilen, so konnte mich diese Erzählweise auch in seinen Bann ziehen, schon allein weil man einen Einblick auch in die Gefühlswelten der Familienmitglieder von Emily bekam.
Ich freue mich jedenfalls schon sehr, im … den zweiten Band lesen zu können und in somit wieder in Szenen eintauchen zu können, die einem beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ebenso auf das Wiedersehen mit diesen liebgewonnen Charakteren.

Kathrin Lichters hat mich mit mit der ersten Geschichte der Carhill-Sisters durchweg in den Bann dieses zauberhaften Ortes und der liebevollen Carhill-Familie gezogen.

Zitat
Egal, wo ich hingehe, überall bist du, und dann gehst du mir einfach nicht mehr aus dem Kopf.“

Bewertung
Mit dem ersten Band der Carhill-Sisters konnte mich die Autorin gut unterhalten. Ich habe gelacht, mit ihnen getrauert, gebangt und eine Familie getroffen auf deren Fortsetzung ich mich sehr freue.
 
Vielen Dank an feelings-ebooks, für die Möglichkeit das Serienspecial!

Besucht doch auch einmal die Autorin Kathrin Lichters auf ihrer Homepage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen