Montag, 18. Juli 2016

Rezension - Meine Nummer eins - Cora Carmack





Inhalt
Nur noch wenige Wochen bis zum Abschluss – und Antonella DeLuca wird klar, dass sie ihre Zeit am College vergeudet hat. Zu sehr hat sie sich aufs Lernen konzentriert und dabei ihr Liebesleben völlig vernachlässigt. Doch das wird Nell nun ändern, und zwar mit Hilfe des sexy Footballspielers Mateo Torres. Dieser ist nur zu gern bereit, der hübschen Nell in puncto Lebensgenuss auf die Sprünge zu helfen – auch wenn sie seinen Entschluss, sich niemals fest zu binden, gefährlich ins Wanken bringt.

Cover
Von den bisherigen drei Covern dieser Reihe gefällt mir dieses am besten. Wie bei den bisherigen Covern zur „Forever-in-Love“-Reihe, befindet sich auch hier ein küssendes Pärchen auf dem Cover. Die hier abgebildeten Personen entsprechen stark meiner Vorstellung der Hauptcharakter Mateo und Nell. Die vorherrschende Farbe dieses Bands ist lila.

Die Farbe violett symbolisiert neues Wachstum, gilt gleichzeitig als Heilfarbe – für die Reinigung körperlich, emotional und mental. Sie passt somit auch hervorragende zum Inhalt des Buches und den Persönlichkeiten von Nell und Torres.

Und wie Musik, die man ihrer Verstärkung und Schnörkel entledigt hat, ist er in seiner schlichten Form irgendwie besser.“

Meine Meinung
Der dritte Band der „Forever-in-Love“-Reihe war für mich die bisherige beste Leistung der Autorin in dieser Reihe. Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden gelang mir der Einstieg in die Story ohne Probleme. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Abwechselnd wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was mir vor allem Torres, er im zweiten Band „Keine ist wie du“ aufgrund seiner charakterlichen Züge bisher keine Pluspunkte sammeln konnte, näher brachte. Aufgrund der gewählten Erzählweise konnte ich mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen, wodurch auch gewisse Handlungsstränge für mich verständlicher wurden. Wie bei Silas im zweiten Band konnte die Autorin so meine Vorbehalte gegenüber Torres beseitigen.

Weil Matteo Torres laut ist und ich leise. Weil er waghalsig ist und ich vorsichtig. Weil er überall dazugehört und ich nirgends.“

Mit Nell konnte ich mich von Beginn an gut identifizieren. Ihre zurückhaltende Art legt sie im Verlauf der Story immer weiter ab. Es hat mir Freude bereitet, Nell dabei zu beobachten, wie sie ihre Erfahrungen in den typischen College-Erlebnissen macht. Des Öfteren habe ich während des Lebens geschmunzelt, wie der draufgängerische Torres die schüchterne und stets auf Lernen konzentrierte Nell hilft ihre Bucket-Liste abzuarbeiten und wie sich beide mit jeder durchgestrichenen Aufgabe und gemachten Erfahrung näher kommen. Erfrischend ist dabei auch Nells, meist ungewollte, direkte Art.
Und auch wenn ich dachte , dass die Autorin mit Silas und Dylan aus dem vorherigen Band zwei einzigartige Charakter erschaffen und ihren gemeinsamen Weg hat finden lassen, so hat sie mich mit Torres und Nell eines Besseren belehrt. Am liebsten wäre ich komplett in der Welt der Rusk University abgetaucht, doch ehe ich mich versah, neigte sich das Buch schon wieder dem Ende entgegen und ich musste Nell und Torres, die mir so sehr an Herz gewachsen waren, schon viel zu schnell wieder verlassen.

Schon jetzt freue ich mich auf ein Wiedersehen mit allen, wenn der vierte Band im Februar 2017 beim LYX-Verlag erscheint.

Zitat
Und solltest du eines Tages aufwachen und feststellen, dass du die Entscheidung bereust, die du am Tag zuvor getroffen hast, dann triffst du eine neue. Sorge dich nicht, ob du dich vielleicht eines Tages irrst. Sorge dich, ob du jetzt richtig liegst. Morgen kann warten.“

Bewertung
Mit dem dritten Band um Antonella und Torres hat sich Cora Carmack selbst übertroffen. Wie soll man beschreiben, wie begeistert man ist?! Ich sage da nur absolut umwerfend und genial. Mein bisheriges Highlight der Reihe!!!



Reihenfolge der bisherigen im LYX-Verlag erschienen Bände





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen