Montag, 19. September 2016

Rezension - Lost In Passion - Adrian - Veronika Engler

 

Lilly hat sich ihren großen Traum erfüllt und in New York eine eigene Zuckerbäckerei eröffnet. Kunstvolle süße Köstlichkeiten stellt sie dort her, nur leider verdient sie damit kaum Geld. Um die drohende Pleite abzuwenden macht sie sich auf eine Werbetour und trifft auf den Geschäftsführer des berühmten Erotikclubs „Diamond Lounge“. Der charismatische Adrian ist fasziniert von der zarten, jungen und unschuldigen Frau. In seiner Vorstellung sieht er sie in hautengen Fesseln den lustvollen Schmerz genießen. Bei der nächsten Begegnung können sie der gegenseitigen Anziehungskraft nicht mehr widerstehen, schnell und hart ist der Sex, aber Adrian will ihr mehr zeigen, sich Zeit nehmen und sie auf die nächste Ebene der Lust führen. 
Der mächtige Geschäftsführer des New Yorker Nachtlebens und die unschuldige Zuckerbäckerin - so gegensätzlich sie sind, sie passen perfekt zueinander. Es scheint eine vielversprechende Zukunft vor ihnen zu liegen, doch Adrians Vergangenheit droht das beginnende Glück zu zerstören...

Lost In Passion – Adrian ist der zweite Teil der Lost In Passion-Trilogie. Eine zuckersüße Geschichte mit tollen Charakteren sowie prickelnder Erotik sind die Zutaten, die die Autorin für diese wirklich tolle Fortsetzung der Reihe verwendet hat. Nachdem ich das Lesen des ersten Teils schon sehr genossen habe, konnte mich auch Band zwei komplett in seinen Bann ziehen. In abwechselnder Reihenfolge tauchte ich in die Gedanken von Adrian und Lilly ein und erhielt so einen Einblick in die Gefühlswelten beider Protagonisten. Und obwohl ich den ersten Band wirklich sehr mochte, gefiel mir der zweite Band dieser Trilogie noch besser. Ich habe es wirklich genossen zu lesen, wie ich Lilly dem dunklen Clubbesitzer hingegeben hat und sich Adrian andererseits in die ehrgeizige Lilly verloren hat. Der Schreibstil, der Autorin, Veronika Engler, ist dabei so flüssig, dass ich den zweiten Lost In Passion – Band wieder einmal nur so inhaliert habe. Zwar ein kurzweiliges, aber wirklich prickelndes und wunderbares Lesevergnügen. Außerdem gab es wie auch schon beim ersten Teil der Trilogie einen wirklich spannenden Moment. Wem das alles noch nicht genug ist, der schaue sich doch nur einmal dieses sexy Cover an und hey, Adrian ist es wirklich wert – da hätte ich doch wirklich nur zu gerne mit der Protagonistin Lilly die Rollen getauscht ;) .

Ich brauchte ihn wie die Luft zum Atmen und schon seine wenigen, gewichtigen Worte bedeuteten mir die ganze Welt.“

In Lost In Passion-Adrian hat die Autorin, Veronika Engler, mit einer zuckersüßen Geschichte, heißer Erotik und einer gewissen Portion Spannung, genau die richtigen Zutaten für den zweiten Band der Trilogie gefunden.


Neugierig auf das Buch geworden? Folgt  dem Link zum Klarant Verlag.

Besucht doch die Autorin Veronika Engler auf ihrer Facebook-Seite!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen