Montag, 5. September 2016

Rezension - Zweimal mitten ins Herz - Sarah Saxx

 

Hazel ist fassungslos und zutiefst verletzt, als ihre große Liebe Luca ihr seinen Seitensprung gesteht. Da hilft es auch nicht, dass er ihn aufrichtig bereut – sie braucht Abstand. Kurzerhand zieht Hazel aus ihrer Heimat weg und nimmt einen Job als Masseurin im neuen Wooden Spa Hotel in Greenwater Hill an.
Als sie dort den sympathischen Polizisten Dean trifft, der sich gleich mehrmals als Retter in der Not erweist, vergisst sie zum ersten Mal ihren Trennungsschmerz.
Wird es Dean gelingen, ihre Wunden zu heilen? Doch auch Luca setzt alles daran, seinen Fehler wiedergutzumachen …


Für die junge Hazel bricht eine Welt zusammen, als sie von dem Seitensprung ihrer großen Liebe Luca hört. Um etwas Abstand zu ihm und der Situation zu bekommen, nimmt sie einen Job als Masseurin in Greenwater Hill an und lernt dort den liebenswürdigen Polizisten Dean kennen. Dean erweist sich in so mancher Situation als Retter in der Not und hilft Hazel über den Trennungsschmerz hinwegzukommen. Doch so leicht gibt sich Luca nicht geschlagen und setzt alles daran seinen Fehler wiedergutzumachen und Hazel zurückzugewinnen. Schließlich findet Hazel sich zwischen den beiden Männern wieder und muss sich entscheiden, für wen der Beiden ihr Herz nun höher schlägt.

Mit ihren Büchern, von den Bewohnern in Greenwater Hill begeistert mich Sarah Saxx immer wieder aufs Neue. Der dritte Band unterscheidet ich jedoch insoweit von den ersten beiden Bänden, dass es von nicht nur zwei Hauptcharakteren handelt, die sich ineinander verlieben, denn bei „Zweimal mitten ins Herz“ geht es um eine Dreiecksgeschichte. Eigentlich hatte ich mir ja geschworen keine Story mit einer Dreiecksbeziehung mehr zu lesen, da ich mich stets und ständig für die „falsche“ Person entscheide. Und als Leser einer solchen Geschichte steht hier nicht nur Hazel vor der Entscheidung sich für einen der beiden Männer zu entscheiden, denn auch ich musste diese Entscheidung treffen. Doch natürlich kann man bei der „falschen“ Entscheidung hinterher enttäuscht sein, oder sich einfach über das Glück der beiden anderen freuen. Ihr ahnt es sicher schon... mein Herz schlug anders als Hazels... lest jedoch am besten selbst, denn die Story geht so oder so einfach direkt ins Herz! Greenwater Hill ist einfach ein sehr schöner Ort, den zumindest ich in meinem Bücherherz nicht mehr missen möchte. Zurück aber zur Story von Hazel, Dean und Luca. Die Charakteren sind auch dieses Mal wieder toll beschrieben, sodass ich wieder direkt ein Bild von ihnen im Kopf bekommen habe.
Der Schreibstil der Autorin ist wie bereits bekannt sehr flüssig und angenehm zu lesen. Durch die bildhaften Beschreibungen fühle ich mich regelrecht ins Buch gezogen. Dabei spielt es auch keine Rolle, dass „Zweimal mitten ins Herz“ nicht nur aus der Sicht von zwei Protagonisten geschrieben ist, sondern aus den Sichtweisen von Hazel, Luca und Dean. Dennoch fällt es nicht schwer sich in die jeweilige Person hineinzuversetzen. Natürlich hoffe ich, dass die liebe Sarah Saxx sich auch für den Charakter, mit dem hier leider etwas unglücklicherem Part, noch eine liebevolle Geschichte in diesem wirklich schönen Ort, einfallen lässt. Ja, ich bin auch Team … (nein, ich spoiler jetzt nicht – lest selbst!).
In diesem dritten Band der Reihe geht es nicht nur um die Liebe, die natürlich ein großes Thema ist, sondern auch um falsche Entscheidungen, sich Fehler einzugestehen, dem Bewältigen von Herausforderungen und der Gabe verzeihen zu können. Wie ihr seht, es steckt so viel mehr in dieser Geschichte.

Schön war es auch auf schon bekannte Personen zu stoßen und Greenwater Hill weiter wachsen zu sehen. Zu sehen und mitzuerleben, wie dieses anfangs verschlafene Städtchen, weiterwächst und sich mit Leben und Liebe füllt, ist wirklich wunderschön.

Das Cover fügt sich so wunderschön in die Reihe in ein. Die farbliche Kombination ist traumhaft und die unten abgebildete Silhouette ist auch immer wieder ein Blickfang. Traumhaft schön!

Der inzwischen schon dritte Band der Greenwater Hill Love Stories ist auch mir ins Herz gegangen – kein Wunder also, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte!

Zweimal mitten ins Herz kann unabhängig von den beiden ersten Bänden gelesen werde, ich empfehle aber hier wirklich alle Bände der Reihe zu lesen, es lohnt sich definitiv!

Ihr warmer Körper an meinem war wie nach Hause kommen... fast so, als hätte ich die Zeit zurückgedreht.“


Wie sollte es anders sein, die Geschichte von Hazel, Dean und Luca verdient natürlich 5 von 5 Sterne.

Lieben Dank an Sarah Saxx für die wunderschönen Lesezeichen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen