Mittwoch, 19. Oktober 2016

Rezension - Calendar Girl - begehrt - Audrey Carlan

  

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.

Ein halbes Jahr ist vergangen seitdem Mia den Job als Calendar Girl angenommen hat.
Gemeinsam mit ihrem Kunden, den Gott des Hop Hop, dreht sie in Miami ein Musikvideo und stößt dabei erstmals an ihre Grenzen, denn nach dem Vorfall im Juni kämpft sie mit sich und ihrem Gewissen.
Im August reist Mia nach Texas, um die verschollene Schwester eines Ölbarons zu mimen und stößt dabei auf ein Geheimnis, das ihre Welt gehörig ins Wanken bringt und sie im September zurück zu ihrer Familie nach Las Vegas treibt...

Mit jedem Monat, der vergeht, nähert sich Mia ihrem Ziel und wir uns dem Ende der Geschichte. Einerseits freue ich mich, weitere Monate mit Mia und ihren Freunden und ihrer Familie zu verbringen, andererseits bedeutet dies dann auch bald der Abschied von einer wunderbaren Geschichte. Denn das ist sie, einzigartig und wunderbar.
So auch der dritte Band der Reihe. Mitreißend und Spannend.
Auch mit „Calendar Girl – begehrt“ hat mich Audrey Carlan durchweg begeistern können.
Ich habe mit Mia nach ihren schrecklichem Erlebnis gelitten und mich wahnsinnig gefreut, wie die Heilung nach und nach eintritt und welche mir sehr liebgewonne Person wieder in ihr Leben tritt und die letzten Hindernisse beseitigt.
Die Momente der Zweisamkeit der beiden Charakteren zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht und ließ mein Herz erblühen. Obwohl mich die sehr erotische Komponente in den ersten Bänden nicht zwingend störte, gefiel es mir doch sehr, dass im dritten Band die Liebe, Freundschaft und die Familie mehr im Vordergrund steht.
Durch den sehr angenehmen Schreibstil, konnte ich auch dieses Mal wieder komplett in die Geschichte abtauchen. Die Seiten flogen wieder einmal nur so dahin, was auch an den vielen ereignisreichen Momenten lag.
Ich fande diese Wendungen und Vorkommnise weder übertrieben noch erzwungen, sondern gut eingearbeitet und durchdacht.

Meiner Meinung nach, hat sich die Protagonistin, Mia, in diesem dritten Band der Reihe sehr weiterentwickelt. Von Monat zu Monat kann man die Veränderungen bei ihr Wahrnehmen.
Die häufige Einbindung der Familie und Freunde hat mir in „Calendar Girl – begehrt“ sehr gut gefallen. Und letzten Endes gab es da ja eine Menge Überraschungen, die dieses Buch zu einem wahren Pageturner werden ließen.
Wieder treten neue und auch wichtige Menschen in Mias Leben. Trotz der zahlreichen Nebencharakter treten bei mir noch immer keine Verwechslungen und Verwirrungen auf, was auch an der einzigartigen Gestaltung liegt. Jeder Charakter unterscheidet sich in seiner Art und jedem konnte auch hier wieder ein Gesicht zugeordnet werden.

Sehr gerne, würde auch ich jeden einzelnen von ihnen kennenlernen. Jeder hat seine Bedeutung für Mia und für die Geschichte.

Als ich mit dem ersten Band der Reihe begann, konnte ich mir noch nicht vorstellen, wie sehr sie mich in ihrem Bann ziehen würde. Ich habe sie lieben gelernt, und würde wirklich nur ungern auf dieses Leseerlebnis verzichten.
Ich freue mich schon jetzt sehr darauf, den vierten und letzten Band meiner Sammlung hinzufügen zu können.

Es gibt definitiv auch für den dritten Teil der Reihe eine Lese- und Kaufempfehlung.
Lasst sie euch nicht durch die Finger gehen, denn auch sie bietet wieder einen Lesegenus vom Feinsten.

Manchmal müssen wir Entscheidungen treffen, die viel schwerer für uns sind, als irgendwer je verstehen könnte.“

Spannend, atemberaubend, ein absolutes Muss. Lesen, lesen, lesen!
"Calendar Girl - begehrt" bekommt 5 von 5 Sterne.

Vielen Dank auch an Ullstein Buchverlage für das digitale Leseexemplar via NetGalley.

Reihenfolge der Serie:

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    eine tolle Rezension zum Buch, gefällt mir.
    Auch ich hatte das Gefühl, dass sich Mia in dem Teil weiterentwickelt hat und dass die Geschichte eine neue Tiefe erreicht hat.
    Bin sehr gespannt auf den nächsten Teil und was mit Wes weiter ist.
    Sollte dich meine Meinung dazu interessieren, findest du meine Rezension HIER

    Ganz liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sarah :)

    Eine wirklich tolle Rezension.
    Ich habe das Buch auch gelesen und war auch so begeistert wie du von diesem Teil.

    Ganz liebe Grüße
    Te von Te´s Bücherblog

    AntwortenLöschen