Mittwoch, 12. Oktober 2016

Rezension - Protect me - Chase

 

Chase liebt Frauen! Er ist jung, gut aussehend, Single und plant auch nicht, etwas an diesem Umstand zu ändern. Später würde schließlich noch genug Zeit für Frau und Kinder sein. Nur mit Lana hat er nicht gerechnet. Er schießt alle Warnungen seiner Freunde in den Wind und lernt in ihr seinen Meister kennen.
Zur gleichen Zeit kommen die Mitarbeiter des Security-Services den Auftraggebern hinter den Anschlägen auf JB-Industrials langsam auf die Spur. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Aber was hat Lana mit all dem zu tun?
Für Chase steht fest: Er wird kämpfen, für Lana und JB-Industrials.

Der inzwischen schon fünfte Band der „Protect me“-Reihe, dem Outtake von „Fire&Ice“ von Allie Kinsley, dreht sich ganz um Chase und Lana.
Chase, ein Mitglied des Security-Service bei JB Industrials, liebt nicht nur seine Arbeit, sondern vor allem die Frauen.
Für die junge Lana Cotton wird Chase als Bodyguard eingeteilt und ein heißes Spiel beginnt zwischen ihnen. Was als belanglose Affäre begann, entwickelt sich seitens Chase bald zu einem Spiel mit dem Feuer. Denn die junge Frau ist nicht willens sich auf eine Beziehung einzulassen. Chase muss um etwas kämpfen, für das er selbst nie dachte geboren zu sein: Vertrauen, Liebe, Beziehung.
Ein Spiel mit dem Feuer, denn eine Bedrohung für JB Industrials zieht auf und Lana und Chase befinden sich mittendrin.

Fünf Bände der „Protect me“- Reihe sind bisher schon erschienen. Und die Bostoner Jungs sind und bleiben einfach toll. Immer wieder schafft die Autorin, Allie Kinsley, es, dass ich die Jungs in mein Herz schließe und am liebsten ins Buch hineinklettern würde.
Die Geschichte von Lana und Chase enthält wieder Spannung, lustige sowie spannende Momente und eine Prise Erotik.
Es war schön zu lesen, wie der sonst so toughe Frauenheld Chase sein Herz an die süße Lana verliert und gar mit Liebeskummer zu kämpfen hatte (Armer Chase...).
Da Lanas und Chase Beziehung anfänglich nur aus wilden Techtelmechtel bestand, kamen mir hier die zwischenmenschlichen Aspekte zu kurz.
Bei Chase hatte ich anfangs ja Bedenken, ob ich mich überhaupt mit ihm anfreunden würde, was vor allem an seiner Art gegenüber den Frauen lag, doch auch Chase hat sich in diesem Band weiterentwickelt und mich überzeugen können. Harte Schale, weicher Kern ;)
Lana ist eine sehr erfrischende Charaktere gewesen, da sie sehr tough und kühl wirkt. Umso mehr freute es mich zu erleben, dass sie Chase nicht „aufgefressen“ hat und er ihr Herz erobern konnte.
Außerdem war ich sehr erstaunt, wie sie sich in Bezug auf ihren Vater verhalten hat und konnte über ihr ausgesprochen kluges und mutiges Handel nur staunen. Damit hat sie sich in gewissermaßen meinen Respekt verdienen.

Alles ist irgendwie besser, wenn du bei mir bist.“

Auch im fünften Band der Reihe gibt es wieder spannende Momente und Entwicklungen, die die Geschichte vorantreiben und leider (wieder einmal) viel zu schnell enden lassen.
Ich freue mich schon, wenn die Reihe mit ihrer Geschichte im sechsten Band fortgesetzt wird und das nächste Security-Mitglied sein Herz verliert.
Von mir gibt es für den feurigen und unterhaltsamen fünften Band von „Protect me“ 4 von 5 Sterne.


Reihenfolge der bisher erschienenen Bände:
Für weitere Informationen zu der Protect-me-Reihe und wo ihr diese erwerben könnt, besucht doch einmal die Autorenseite von Allie Kinsley auf Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen