Donnerstag, 3. November 2016

Rezension - Yours - Atemlose Liebe - Mimi Jean Pamfiloff

 

Sie kann ihn nicht leiden … aber sie kann ihm auch nicht widerstehen.
Bennett Wade ist der arroganteste, mieseste Kerl, mit dem sie je zu tun hatte! Leider jedoch auch der einzige, der Taylors Coaching für Geschäftsführer in Anspruch nehmen will, weshalb sie ihm nicht einfach die Tür in sein viel zu hübsches Gesicht schlagen kann. Während Taylor noch überlegt, wie sie einen besseren Menschen aus ihm machen soll, erhascht sie einen Blick hinter die Fassade des kühlen CEOs, und muss sich eingestehen, dass Bennett mehr als nur heiße Wut in ihr weckt …

Nachdem sie ihren Job verloren hat, macht Taylor Reed sich mit ihrem Coaching für Geschäftsführer selbstständig. Leider erweist sich der Start in die Selbstständigkeit schwieriger als gedacht und ihr einziger Interessent ist der arrogante CEO Bennet Wade, der zudem noch Schuld trägt an ihrer Kündigung. Während Taylor die Maßnahmen ihres Programms für Bennett optimiert, erhält sie einen Einblick hinter die gnadenlose Fassade des sonst so kühl wirkenden Mannes.

Mit „Yours – Atemlose Liebe“ ist das erste Buch der Autorin Mimi Jean Pamfiloff in Deutschland erschienen.
Die Geschichte von Bennett und Taylor vereint humorvolle, romantische Szenen mit ernsten Themen.

Vorwiegend wurde das Buch aus der Sichtweise der Protagonistin Taylor geschrieben. Sie ist eine sehr kluge, sympathische Frau. Ihre Haltung gegenüber anderen Personen ist sehr erfrischend, da sich Taylor so schnell auch nicht einschüchtern lässt. Das zeigt sich auch im Umgang mit Bennett, mit dem sie sich anfangs heftige Schlagabtäusche liefert, die mir eine gute Unterhaltung boten.
Das Buch begann sehr vielversprechend mit den ersten Kapiteln, weshalb ich das Lesen auch sehr genossen habe und es auch dementsprechend interessiert verfolgt habe. Natürlich gibt es inzwischen viele Geschichten vom unnahbaren CEO, sodass die Geschichte um Taylor und Bennett nicht viel Neues bot, weshalb dann auch im mittleren Teil die Spannung nachließ und auf mich gar langatmig und langweilig wirkte.
Die letzten hundert Seiten boten dann jedoch noch einmal spannende Szenen und nette Unterhaltung. Das Ende ist vielleicht etwas vorhersehbar, aber deswegen nicht weniger Gut.

Der dargebotene Schreibstil war angenehm, sowie locker und leicht zu lesen und rundete die Geschichte in einem weiteren Aspekt ab. Zum Ende gab es dann auch noch einmal eine Überraschung seitens Bennett, die ich so gar nicht erwartet hätte, die ihn für mich aber zu einem interessanteren Charakter machten.
Mit Bennett konnte ich mich ja während des Lesens nicht so ganz anfreunden, obwohl ihm natürlich anzumerken war, dass er so viel mehr in sich vereint, als zuerst angenommen.

"Aber ich habe festgestellt, dass ich einfach nur hier sein möchte, um dir zu geben, was auch immer du willst - als jemand der kein Urteil fällte oder mehr erwartet, als dich kennenzulernen.“



Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte von Bennett und Taylor gut. Sie enthält vielleicht nicht viel Überragendes und wird dieses Genre auch nicht revolutionieren, bietet aber nette Unterhaltung und erhält somit von mir 4 von 5 Sterne.

Sicherlich werde ich auch im zweiten Band der Reihe „Yours – Entflammte Herzen“, der im September 2017 erscheint, hineinschnuppern.


Vielen Dank HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar via NetGalley.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen