Samstag, 17. Dezember 2016

Die Arvelle - Erfahrung oder ich als Arvelle-Testerin


Mitte November bot sich mir die Gelegenheit mich bei Lovelybooks als Arvelle-Testerin zu bewerben und . Seit jeher stolpere ich bei meinen Facebook-Rundgängen über die Werbung des Online-Händlers Arvelle, die mit günstigen Bücherschnäppchen werben.
Neben Bücher könnt ihr dort auch Hörbücher und DVDs günstig ergattern. Die Sortimentsauswahl ist wirklich groß, sodass man beim ersten Besuch kaum alles überblicken kann.

Bei meinem ersten Besuch der Seite lockte Arvelle mit Bücherschnäppchen des LYX-Verlags, von denen auch noch einige auf meinem Wunschzettel stehen bzw. standen.
Zu meinen beobachteten Titeln gehörten die Real-Serie von Katy Evans ebenso wie Deep Blue Eternity von Natasha Boyd (Eversea).

Manchmal sollte man sich jedoch nicht so viel Zeit beim Überlegen des Kaufs machen, denn ehe ich mich versah waren die Bücher von Katy Evans ausverkauft.

Arvelle lockt jedoch täglich mit neuen Schnäppchen, ein regelmäßiges Vorbeischauen kann sich also durchaus lohnen, denn vermeintlich nicht mehr lieferbare Titel können morgen schon wieder verfügbar sein. Gut mit der Real-Reihe hatte ich bisher zwar kein Glück, da mein SuB aber auch so wächst, ist das natürlich zu verkraften.

Oben links im Menü, findet ihr die neuen Schnäppchen. Entweder man klickt sich durch die Seiten oder ihr benutzt die Filter. Ich klicke mich meistens durch die Romane und suche dann nochmal die von mir bevorzugten Verlage durch. Eigentlich finde ich immer etwas ;)

Wer etwas bestimmtes sucht, kann dies natürlich oben in der Suche eingeben und mit etwas Glück, findet man ja auch genau das, was man sucht. Die Auswahl ist nämlich wirklich groß und die Preise durchaus verkraftbar. Bei den meisten Büchern handelt es sich um Mängelexemplare, also Bücher die einen sichtbaren kleinen Mangel haben, der zum Beispiel beim Druck oder Transport eingetreten ist und daher nicht mehr der Buchpreisbindung unterliegt. Doch wessen Bücherherz mag nicht auch diesen Schätzchens ein zu Hause bieten?!

Lange Rede, kurzer Sinn. Am 01.12.2016 gab ich meine erste Arvelle-Bestellung auf.
Auf dem Weg zur mir machten sich die auf dem Bild 6 folgenden Bücher...
Am 05.12. war es dann soweit und ich konnte meine erste Arvelle-Bestellung entgegennehmen.
Die Bücher sind alle als Mängelexemplar gekennzeichnet, doch äußerlich bis auf eine zu feste Stanzung am Buchrücken in einwandfreiem Zustand. Von mir gibt es dafür jedenfalls den Daumen hoch👍

Ich bin froh über diese Arvelle-Erfahrung und bin gespannt, welche Schnäppchen noch so in mein Regal einziehen werden...



Vielen Dank an Lovelybooks für die Möglichkeit zur Testung von Arvelle.

Das war jedenfalls nicht meine letzte Bestellung dort ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen