Sonntag, 4. Dezember 2016

Rezension - Calendar Girl - ersehnt - Audrey Carlan

 
>Kaufen?<

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Endlich hat Mia ihren Auftrag erfüllt und die Schulden ihres Vaters abbezahlt. Gemeinsam mit Wes kann sie den Oktober verbringen und ihr Glück genießen. Doch Wes plagen die Erinnerungen an die schrecklichen Ereignisse, die er durchstehen musste. Gemeinsam suchen sie einen Weg, um die Schatten vergangener Zeiten zu überwinden und müssen mehr denn je für ihr Happy End kämpfen. Wes rasende Eifersucht und Mias früher familiärer Verlust lassen die Beiden nicht zur Ruhe kommen...

Mit „Calendar Girl – ersehnt“ findet die Geschichte um Mias Jahr als Escort-Girl ihren Abschluss. Wehmütig beende ich die Reihe, die sich im Laufe dieses Jahres zu einem absoluten Highlight für mich entwickelt hat!
Das Cover ist ähnlich gestaltet, wie das der vorangegangenen Bände

Nahtlos knüpft der letzte Band der Reihe an seinen Vorgänger an, sodass ich keine Probleme hatte mich im Buch zurecht finden. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und mitreißend.
Auch im letzten Teil der Reihe wird das Geschehen in den drei verbliebenen Monaten eingeteilt. Dabei wirkt das Buch in seiner Stimmung vor allem im Oktober eher getrübt. Mia und Wes kämpfen mit den physischen und psychischen Verletzungen, die Wes Gefangenschaft bei ihnen hinterlassen hat. Wes als gebrochenen Mann zu erleben, tat mir im Herz weh, da ich den Sunnyboy, den er sonst verkörpert hat, sehr ins Herz geschlossen habe. Ich habe an dieser Stelle nicht nur mit ihm sondern auch mit Mia gelitten.
Sehr genossen habe ich dafür aber die unzähligen Momente der Zweisamkeit zwischen Mia und Wes, die sie vor allem zu Beginn des Buches haben. Obwohl es auch hier wieder so einige erotische Szenen gab, legte sich der Fokus doch eher auf die Liebe der beiden Protagonisten, wodurch das Buch an sich auch etwas ruhiger wirkt.

Toll gefallen hat mir auch die Einbindung von Mias neuem Job in den Monaten November und Dezember. Die Beiträge zu „Schöner leben“ fand ich sehr gut ausgewählt und so konnte die Autorin mit Mia's leidenschaftlicher Art auch hier ordentlich punkten.

Obwohl im letzten Band der Reihe noch einmal so einiges passiert, hatte ich hier das Gefühl, dass noch etwas entscheidendes fehlte.

Der Lesespaß ebenso wie die Anziehungskraft, die die ganze Reihe auf mich ausübte, ließen dennoch auch hier von der ersten bis zur letzten Seite nicht nach, obwohl mich das Buch nicht so sehr fesseln konnte wie seine Vorgänger. Einige Vorkommnisse und Geschehnisse wirkten sehr vorhersehbar, da war es für mich keine große Überraschung mehr auf wen Mia im letzten Monat ihres leidenschaftlichen Jahres trifft. Und trotz der großen Emotionalität, die vor allem im ersten Monat des letzten Quartals vorherrschte, wirkte das ganze doch eher etwas überzogen und zu dramatisch. Ich hätte mir für Mia und Wes noch mehr ruhige Momente gewünscht.
Trotzdem galt auch hier: einmal angefangen, musste ich einfach wissen wie die Geschichte um Mia endet. Besonders gefallen hat mir hier auch der Epilog und die Zusammenfassung, wie die wichtigen Charaktere, die man im Laufe vom ersten Monat bis zum letzten kennenlernte, ihre Zukunft verbringen. So bildete es letztendlich doch einen tollen Abschluss für jeden einzelnen Charakter und der gesamten Reihe.

Wir mussten unsere psychischen Wunden öffnen und sie ausbluten lassen, damit sie heilen konnten.“

Calendar Girl ersehnt“ bot einige langatmige ebeno wie emotionale Szenen mit Herzmomenten auf. Trotz dass mich der letzte Band „Ersehnt“ nicht durchweg fesseln konnte, bildet es dennoch ein würdiges und tolles Ende der Reihe, das von mir 4 von 5 Sterne bekommt. Die ganze Reihe "Calendar Girl" gehört für mich aber definitiv zu den Highlights dieses Jahres!

Vielen Dank an die Ullstein Buchverlage für das Rezenionsexemplar via NetGalley.

Lesereihenfolge von "Calendar Girl" von Audrey Carlan:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen