Montag, 12. Dezember 2016

Rezension - Merry Christmas, Tori! - Cassidy Davis

 

Weihnachten wird dieses Jahr heiß ...
Tori hat nach unzähligen Bewerbungen endlich einen Platz an einer renommierten Universität in England angeboten bekommen. Bis sich ihr größter Traum endlich erfüllen kann, liegen jedoch noch einige Weihnachtsfeiern vor ihr, für die sie als Servicekraft zuständig ist. Auf einer dieser Feiern landet sie nicht nur einmal vor den Füßen eines attraktiven Gastes, der ihr plötzlich viel zu viel Aufmerksamkeit schenkt und sie mit seinem charmanten Lächeln ordentlich aus dem Konzept bringt. Obwohl er sie eindeutig umwirbt, bleibt sie ihrer obersten Regel treu – kein Kontakt mit den Gästen außerhalb ihres Jobs.
Als jedoch ihr Traum zu platzen droht, ist sie bereit, diese eine Regel zu brechen.

Tori kann es nicht glauben, als sie endlich die Zusage einer renommierten Universität erhält. Nur noch ein paar Weihnachtsfeiern als Kellnerin trennen sie von ihrem großen Traum. Doch dann stolpert sie während einer Feier mit ihrem Elfenkostüm in die Arme von Conner.
Früher hat er das Weihnachtsfest geliebt, doch heute würde er die Tage am liebsten aus dem Kalender streichen. Ein Affäre mit der jungen Frau in seinen Armen könnte ihn dieses Jahr von seinem Schmerz ablenken...Tori wehrt sich gegen seine Annäherungsversuche, doch als ihre Zukunft in weite Ferne rückt, ist sie bereit sich auf Connor einzulassen...

Mit „Merry Christmas, Tori“ sorgt Cassidy Davis für einen kuschelig-unterhaltsamen Roman, der für eine heimelige Atmosphäre sorgt und durchaus auch unabhängig von Temperatur und Jahreszeit jederzeit gelesen werden kann und sollte ;) .
Wieder einmal verzauberte mich die Autorin mit ihrem bildlichem und einnehmendem Schreibstil und den sympathischen Charakteren.
Tori ist eine liebenswürdige Person, die mich sofort fasziniert hat. Und auch wenn Connor zunächst etwas rau wirkt, so hat er mich dennoch komplett in seinen Bann gezogen.
Obwohl die Protagonisten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können, hat Cassidy Davis gezeigt wie toll sich Gegensätze anziehen. Schon zu Beginn wird klar, wie verschieden Tori und Connor sind, doch nie war die Anziehungskraft zweier Gegensätze so sexy wie bei diesen Beiden.
Die Geschichte drumherum ist so faszinierend, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte und am liebsten noch ein wenig länger geblieben wäre. Wer diesen Roman allerdings bloß für eine romantisch-weihnachtliche Geschichte hält, wird überrascht sein durch die Vielfältigkeit, die dieses Buch vereint. Witz, Romantik, sexy Szenen ebenso wie eine Vergangenheit, die ans Herz geht, vermischt mit Toris entmutigender Familiensituation und zerplatzenden Träumen, machen „Merry Christmas, Tori“ zu einem vielschichtigem Werk, das ich ungern verpasst hätte.

Als kleine Überraschung für alle Fans der „The colour beneath my soul“-Reihe gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren. Wer, wird an dieser Stelle nicht verraten. Lasst euch überraschen!

Als du mir von ihm erzählt hast, hat es sich wie ein Märchen angehört, ihr ward nur zu blöd für das Happy End.“

Merry Christmas, Tori“ ist eine wunderschöne Geschichte mit viel Gefühl und jede Menge Überraschungen! Ein Lesegenuss für Kopf und Herz!
Von mir gibt es daher 5 von 5 Sterne ebenso wie eine absolute Kauf- und Leseempfehlung!

Mehr Infos zur Autorin und ihren Werken erhaltet ihr auf ihrer Homepage oder ihrer Autorenseite be Facebook.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen