Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rezension - Mission Mistelzweig - Kathryn Taylor

 
Einen deutschen Weihnachtsmarkt mitten im englischen Lake District organisieren? Eventmanagerin Lilly freut sich auf diese besondere Herausforderung. Sogar einen werbewirksamen Höhepunkt hat sie in petto: die Wahl zum "Sexiest Santa Claus Alive". Der attraktive, aber geheimnisvolle Tom entpuppt sich bald als Lillys persönlicher Favorit. Seine Küsse unterm Mistelzweig lassen ihr Herz höherschlagen. Doch wer ist er wirklich? Lilly ist ebenso verliebt wie verwirrt - kann sie ihr Herz riskieren und Tom vertrauen?

Nachdem Lillys letzte Beziehung gescheitert ist, beschließt sie die Weihnachtszeit in der Pension ihrer Tante und ihrer Cousine im englischen Lake District zu verbringen. Doch ein Unglück jagt das nächste... erst fällt sie in die Arme des Pensionsgastes Tom und dann fällt ihre Tante krankheitsbedingt für die Organisation krankheitsbedingt des traditionell-deutschen Weihnachtsmarktes aus. Gemeinsam mit ihrer Cousine beschließt Lilly die Planung zu übernehmen. Um möglichst viele Besucher anzulocken, plant sie die Wahl des „Sexiest Santa Claus Alive“. Eine Wahl bei der auch Tom mitmacht. Ein Blick in seine Augen und ihr Herz schlägt höher... Doch noch immer weicht Tom sämtliche Fragen zu seiner Person aus und Lilly fällt es schwer ihm ihr Vertrauen zu schenken...

Schon als ich die Vorschau zum Buch sah, war klar: ein Weihnachtsbuch aus der Feder von Kathrin Taylor gehört in mein Regal.
Das Buch mit seinem wunderschön gestaltetem Cover sticht sofort ins Auge. Leider ist die Seitenanzahl mit 208 Seiten sehr gering, jedoch habe ich den Kauf keines Falls bereut, denn die Geschichte ist, wie ich es von der Autorin inzwischen gewohnt bin, sehr berührend und wunderschön.

Lilly ist mir als Protagonistin sehr sympathisch. Obwohl sie zunächst sehr gekränkt ist, was vor allem an ihrer kürzlich zurückliegenden Trennung liegt, war ich mit ihr sofort auf einer Wellenlänge. Ich habe es sehr genossen, die Umgebung durch ihre Augen zu sehen, was in mir die weihnachtlichen Gefühle weckte. Auch Tom ist mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen. Genau wie Lilly habe auch ich gerätselt, welche Geheimnisse er verbirgt. Wieder einmal hat mich Kathryn Taylor komplett überrascht und absolute begeistern können. Die Verwicklung mehrerer Nebenprotagonisten in die situationsbedingte Geschichte der Hauptprotagonisten hat mich sehr überrascht und empfand ich als absolute grandiose Idee. Nicht umsonst habe ich die Geschichten von Kathryn Taylor („Colours of Love“-Reihe und „Daringham Hall“-Trilogie) so sehr ins Herz geschlossen.

Auch mit „Mission Mistelzweig“ sorgt die Autorin für einen, wenn auch kurzweiligen, tollen Lesespaß, der Romantik und Herzschmerz, ebenso wie Überraschungseffekte und eine tolle Kulisse enthält. Mit ihrem bildlichem und fesselndem Schreibstil, konnte ich für wenige Stunden ins weihnachtliche Lake District abtauchen (in dem ich gerne noch länger geblieben wäre).

Es gibt Erinnerungen, an denen hält man fest, auch wenn das Leben weitergeht.“

Mission Mistelzweig“ ist eine wunderschöne weihnachtliche Geschichte.
Mit seinen Geheimnissen, seiner Romantik und den tollen Charakteren hat mich dieser weihnachtliche Roman absolut begeistern können und die vorweihnachtlichen Tage versüßt. Von mir gibt es eine absolute Kauf- und Leseempfehlung!


Habt ihr schon einmal ein Weihnachtsbuch bei 30°C gekauft? Nicht, na ich schon... das Buch erschien am 12. September und da herrschten bei uns hochsommerliche Temperaturen... die Verkäuferin in der Buchhandlung hat mich schon ein wenig belächelt... 😆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen