Montag, 9. Januar 2017

Rezension - Trinity - Verzehrende Leidenschaft - Audrey Carlan

  
 

Klappentext
Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen.
Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Ex-Freund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will – und er will Gillian. In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Meine Meinung

Eines weiß Gillian Callahan ganz gewiss: sich einem Mann mit Haut und Haaren hinzugeben, kommt für sie nicht mehr in Frage. Zu überwältigend ist die Erinnerung an ihren gewalttätigen Exfreund.
Leidenschaftlich stürzt sie sich in die Arbeit bei Safe Heaven, der Organisation, der sie ihr Leben verdankt.
Als sie eines abends auf den attraktiven Millionär Chase Davis trifft, ist sie hin- und hergerissen zwischen dem Verlangen, das zwischen ihnen schwelt und der Angst, einem Mann zu vertrauen. Doch Chase kämpft für das, was er will, nämlich Gillian.
In seinen Armen fühlt sie sich sicher und beschützt, doch ihre Vergangenheit schlingt sich wie Klauen um ihre Beziehung...

Nach dem Mega-Hit ihrer „Calendar Girl“-Reihe im letzten Jahr, konnte ich es kaum erwarten mich auf die „Trinity“-Saga von Audrey Carlan zu stürzen. Schon die Leseprobe auf Vorablesen habe ich regelrecht inhaliert und die Geschichte zog mich wie magisch an. Die erste Begegnung der Protagonisten, Gillian und Chase, fesselte mich geradezu ans Buch.

Gillian Callahan ist eine sehr liebenswürdige Person, mit der ich mich sogleich verbunden fühlte. Obwohl sie oftmals vor den Problemen mit Chase davonläuft, ist sie tough. Ich habe es sehr genossen, die Geschichte aus ihrer Sicht zu erleben und einen Einblick in ihre Gedanken zu haben. Sie gemeinsam mit ihren Freundinnen zu erleben, zauberte mir oft ein Lächeln ins Gesicht und ich habe mich wie ein Teil von ihnen gefühlt.

Chase Davis...ach...er hat mein Herz im Sturm erobert. Obwohl ich ihn zunächst für einen typischen, reichen Bad Boy hielt, wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Von seiner charmanten, fürsorglichen Art, war ich angenehm überrascht, sodass er mein Leserherz im Sturm eroberte.

Die Geschichte von Chase und Gillian unterschied sich soweit von anderen dieser Art indem sich ihre Beziehung zueinander unglaublich schnell entwickelt. In Nebensätzen wird im Verlauf aber auch erwähnt, dass ihre gemeinsame Zeit sich über mehrere Monate erstreckt. So ganz konnte mich die zügige Entwicklung der Beziehung dann aber doch nicht überzeugen, da Gillian ja eigentlich ein Problem damit hat sich auf einen besitzergreifenden Mann einzulassen. Alles in allem wäre der Beginn einer festen Beziehung zum Ende des ersten Bands für mich glaubhafter gewesen.

Neben den Hauptprotagonisten fand ich die Einarbeitung aller Nebencharakter sehr gelungen. Besonders habe ich dabei natürlich Gillians Mädels ins Herz geschlossen. Anders, wie noch in Calendar Girl, hat die Protagonistin hier nicht nur eine beste Freundin, sondern gleich drei. Jede bezaubert dabei auf ihre eigene Art.

Audrey Carlan begeistert mich auch in der „Trinity“-Reihe mit ihrem sehr bildhaftem und fesselndem Schreibstil. Einmal angefangen zu lesen, tauchte ich komplett ab in ihre Welt.
Im Laufe der Geschichte nimmt der Roman an zusätzlicher Spannung auf, als sich Gillians Vergangenheit wieder in den Vordergrund drängelt.
Auch an erotischen Szenen mangelt es der Story nicht. Diese empfand ich als sehr angenehm zu lesen und wohlproportioniert.


Schon jetzt bin ich sehr gespannt, welche Entwicklung die Geschichte von Gillian und Chase noch nimmt und freue mich bereits jetzt auf das Erscheinen von Band 2 („Trinity – Tödliche Liebe“) am 26. Januar 2017.

Zitat
Ich werde nicht mehr in der Vergangenheit leben und die Zukunft fürchten. Von jetzt an werde ich mich auf das Leben konzentrieren, das ich mir mit Menschen aufbaue, die ich lieb und mich in dem sicheren Gefühl wiegen, dass das Heute, die Gegenwart, wunderschön ist.“

Bewertung
Trinity – Verzehrende Leidenschaft“ ist ein gelungener Auftaktband, der mit fesselnder Leidenschaft und Spannung überzeugt. Wie ein gewaltiger Sturm hat mich die Geschichte in seinen Bann gezogen!
Eine leidenschaftliche und spannende Geschichte mit Suchtfaktor!
Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Trinity - Gefährliche Nähe erscheint bereits am 26. Januar 2017.

Vielen Dank an Vorablesen und Ullstein Buchverlage für die Bereitstellung der Leseexemplare.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen