Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension - Stolen Love - Rose Bloom

 
>Kaufen<

Klappentext
Alle nennen sie Hood.
Niemand weiß, wer sie wirklich ist.
Doch einer will es herausfinden.
Koste es, was es wolle!
Alessa war schon früh in ihrer Kindheit auf sich allein gestellt und weiß mittlerweile ganz genau, wie sie über die Runden kommt.
Als sie nichtsahnend auf einem ihrer Raubzüge ausgerechnet in das Haus des Ex-Bullen Jay einbricht, wird sie das erste Mal in ihrer Laufbahn ertappt. Zwar gelingt es ihr, zu entkommen, doch Jay packt das Jagdfieber. Alessas hübsches Gesicht geht ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf.
Er will sie finden. Um jeden Preis.
Sein Pech, dass niemand in der Stadt wirklich etwas über sie weiß.
Sie kennen nur Hood, doch auch die scheint nichts weiter als ein verdammter Schatten zu sein.
"Sie stand für all das, gegen das ich seit meiner Ausbildung als Polizist gekämpft hatte. Sie war das pure Böse, die Verlockung, die mich in einen dunklen Strudel mitziehen würde, in den ich niemals mehr hineingeraten wollte."

Meine Meinung
Während einer ihrer Raubzüge durch die Straßen von Frankfurt, landet Alessa ausgerechnet in dem Haus des Privatermittlers Jay Schwarz und wird prompt ertappt. Doch Alessa wäre nicht so gut in ihrem Job, wenn sie es nicht innerhalb kurzer Zeit schaffen würde, ihm zu entkommen. Der einstige Polizist Jay fühlt sich auf den Schlips getreten und macht sich auf die Suche nach der Schönheit mit den flinken Fingern. Doch anscheinend scheint niemand etwas über sie zu wissen, weshalb seine Suche schwieriger als gedacht ist...

Stolen Love“ ist mein erstes Buch der Autorin Rose Bloom, die sich mit ihrem flüssig-leichten Schreibstil und kurzen, knackigen Kapiteln direkt in mein Herz schrieb.
Ein spannender Start mit einem packenden Katz-und-Maus-Spiel ließ mich kurzerhand in die Geschichte abtauchen.
Mit einem kapitelweisen Wechsel entführt die Autorin den Leser in die Gedanken von Jay und Alessa und erlebt Geschehnisse und Erfühle direkt aus ihrer Sicht. Was einem vor allem in dem „Bad Girl“ Alessa ihre gute und herzliche Seite sehen ließ, die sie vor allem anfangs gegenüber Jay gut zu verstecken weiß. Und auch der ehemalige Cop mit dem Glauben ans Gute, enthält in sich doch ein wenig den Bad Boy. Mit ihrem sich vom üblichen Schema abweichenden Charakteren, hat sie mich gut unterhalten und ans Buch gefesselt.
Überrascht war ich auch von dem raschen, aber angenehmen Tempo mit dem die Story vor allem zu Beginn voranschreitet – kein Wunder also, dass ich da das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Neben vielen herzlichen und auch lustigen Szenen, fesselt die Autorin zusätzlich mit spannenden Elementen.
Obwohl ich von den gefährlichen und bedrohlichen Anteilen im Buch eher absehe, musste ich doch wissen wie die Geschichte zu Ende ging. Leider verlor ich leider vor allem hier etwas die Übersicht über die Geschehnisse.
Doch spätestens mit dem Prolog, konnte ich dann meinen Frieden wieder schließen.

Neben spannenden Szenen sorgt die Autorin außerdem mit einer angenehmen Menge an erotischen Szenen für ein leichtes Prickeln bei Leser.

Stolen Love“ enthält neben einer prickelnden Liebesgeschichte auch Dramatik und Spannung pur.
Für mich ist Rose Bloom damit eine weitere Autorin, die es zu beobachten gilt.


Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.
Mein Dank geht an die Autorin Rose Bloom für die Buchverlosung mit anschließender Leserunde auf Lovelybooks.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen