Sonntag, 5. Februar 2017

Rezension - Trust Again - Mona Kasten


Klappentext
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Meine Meinung
Für Dawn Edwads gibt es Happy Ends nur in Filmen und Bücher.
Noch immer leidet sie unter den schmerzhaften Erinnerungen an den Verrat ihrer ersten großen Liebe. Doch schon seit der ersten Begegnung mit Spencer Cosgrove macht ihr Herz in seiner Nähe einen Hüpfer. Mit seiner lebensfrohen Art und seinem guten Aussehen beeindruckt er viele junge Frauen, allen voran Dawn. Doch sie hat sich geschworen ihr Herz nie mehr jemandem anzuvertrauen, auch epencer nicht. Dieser gibt jedoch so leicht nicht auf und bringt die Mauern um Dawns Herz gehörig ins Wanken...

Mit „Trust Again“ geht die Again-Reihe von Mona Kasten in die zweite Runde. Schon während des Lesens von Band 1 („Begin Again“), in dem man die Protagonisten Spencer und Dawn kennenlernt, war mir klar, dass ich auch ihre Geschichte unbedingt lesen muss.
Ein wenig hatte ich jedoch auch Angst davor. Da Begin Again mein Highlight des letzten Jahres ist, hatte ich Sorge, dass Spencer und Dawn meine Erwartungen nicht erfüllen können....

Der Einstieg in den zweiten Band der Reihe gelang auch hier ohne Probleme. Mit einer locker-leichten und vor allem sehr unterhaltsamen Szene – okay, ich konnte mich vor Lachen nicht mehr halten – übte die Story von Spencer und Dawn erneut eine Faszination auf mich aus.

Auch „Trust Again“ wird aus der Sicht der weiblichen Protagonistin erzählt. Mit ihrer leicht schüchternen, aber liebevollen Art, ist mir Dawn sehr ans Herz gewachsen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mich zusammen mit ihr gefreut, aber auch gelitten und geweint. Je mehr Zeit ich in dem Buch verbracht habe, je näher fühlte ich mich ihr. Okay, allen dürfte wohl klar sein, dass sich mich schon längst mit ihrer Bücherliebe für sich begeistert hat. ;)
Ihr männliches Gegenstück, Spencer ist ein genauso tolle Buchcharakter wie Book Boyfriend.
Nach außen hin, wirkt er wie ein sorgloser, immer gutgelaunter junger Mann. Doch ein Blick hinter seine Fassade, ließ mein Herz schneller schmelzen, wie Eis in der Sonne. Das Anmeldeformular für den „Spencer Cosgrove“-Fanclub würde ich sofort unterschreiben!
Obwohl die größte Entwicklung in der Geschichte wohl Dawn hinlegt, habe ich es auch genossen zu sehen, wie sich Spencer nach und nach öffnet.

Obwohl ich schon nach Band eins auf eine herzzerreißende Hintergrundgeschichte gefasst gewesen bin, hat mich Mona Kasten mit den hier verarbeiteten Backgrounds wieder einmal völlig begeistert. In mir herrschte ein Gefühlssturm, der noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Auch in „Trust Again“ traten bereits bekannte Charaktere wieder aus. Sehr habe ich mich über die vielen gemeinsamen Szenen mit der Clique gefreut, die mir immer mehr an Herz wächst. Jede Unternehmung, die die Protagonisten mit ihren Freunden unternommen haben, ist liebevoll gestaltet und bildet ein harmonisches Bild.
Doch neben den Freunden spielen auch die Familien der Protagonisten eine große Rolle. Jede einzelne Szene mit Dawns Vater ist herzallerliebst von der Autorin ge- und beschrieben worden. Auch ein wichtiger Bestandteil aus Spencers Familie eroberte mein Herz im Sturm.

Wieder einmal begeistert Mona Katen mit einem flüssigen und bildlichen Schreibstil, der locker ist und den Leser förmlich in ihre Welt saugt.

Zitat
... du kannst nicht einfach mittendrin stehen bleiben und aufhören, weiterzugehen. Denn ich garantiere dir: Wenn du das jetzt immer so machst, wirst du nie richtig leben. Oder erst damit anfangen, wenn es zu spät ist.“

Bewertung
Entgegen meiner Befürchtungen steht „Trust Again“ dem ersten Band der Again-Trilogie in nichts nach. Eine herzzerreißende Geschichte mit vielen liebevoll gestalteten Szenen und Protagonisten zog mich auch dieses Mal wieder in den Bann.
Wer Begin Again mochte, wird auch dieses Mal nicht enttäuscht werden.

Auch mit Trust Again schrieb sich Mona Kasten in mein Herz!
Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!
Vielen Dank an die Lesejury und den LYX Verlag für die Leserunde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen