Mittwoch, 22. Februar 2017

Rezension - Under Your Skin - Bleib bei mir

 

Klappentext
Cujo Matthews hat es gelernt bescheiden zu sein. Mit seinen Einnahmen als Tätowierer kommt er gut über die Runden, ein paar nette Kumpels hat er auch. Doch eine feste Beziehung kann er nicht eingehen – was ist es, das ihn davon abhält? Eines Tages trifft er die schöne Drea Caron. Gemeinsam sollen die beiden die Verlobungsfeier ihrer besten Freunde Harper und Trent organisieren und gehen sich dabei gehörig auf die Nerven. Bis Drea die Entführung einer junger Frau beobachtet und dabei selbst in große Gefahr gerät. In diesem Moment erkennt Cujo, wie wichtig ihm Drea wirklich ist und eine leidenschaftliche Zuneigung zwischen den beiden entfacht. Sie werden immer mehr in den Fall verwickelt – können sie ihr gemeinsames Glück retten oder muss einer von ihnen selbst mit dem Leben bezahlen? 

Meine Meinung
Gegenüber anderen zeigt sich der Tätowierkünstler Cujo stets lustig, frech und gut gelaunt. Doch wann immer er auf die schöne Kellnerin Drea trifft, fliegen die Fetzen zwischen ihnen. Doch hinter dieser energiegeladenen Spannung verstecken sich große Anziehung und starkes Verlangen. Bei der gemeinsamen Planung der Verlobungsfeier ihrer Freunde kommen sich Cujo und Drea näher. Dann beobachtet Drea die Entführung einer Frau und befindet sich selbst in großer Gefahr. Bei seinen Versuchen Drea zu beschützen, sieht Cujo sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert und das gemeinsame Glück scheint unerreichbar...

Nachdem mich Scarlett Cole mit „Under Your Skin – Halt mich fest“ regelrecht verzaubert hat, stand für mich schnell fest, dass ich die Geschichte um Drea und Cujo unbedingt lesen wollte. Schon das Cover, das ähnlich wie das vom ersten Band gestaltet ist, konnte mich mit seiner Schönheit begeistern.

Die Geschichte von Drea und Cujo beginnt mit einer spannenden Szene, dessen Auswirkungen erst im Verlauf der Geschichte so richtig zur Geltung kommen.
Wer den ersten Band der „Under Your Skin"-Reihe (Original: Second Circle) noch nicht kennt, lernt hier sogleich die Protagonisten Drea und Cujo kennen.
Während ich Drea im ersten Teil noch als sehr selbstbewusst und tough wahrgenommen habe, wirkt sie im zweiten Teil oft sehr bedrückt und kleinlaut, was auch an ihrer familiären Situation liegt, die hier besonders zur Geltung kommt. Dadurch bekommt Dreas Charakter aber sehr viel Tiefe, die mich andererseits auch überrascht und zutiefst berührt hat.
Auch Cujo, dem männlichen Protagonisten, hat die Autorin noch mehr Tiefgang verschafft. Währenddessen er im ersten Teil noch lockere Sprüche klopfte, kämpft er innerlich mit einer schweren Bürde und einer tragischen Vergangenheit. Ich war gefangen in dem Gefühlsstrudel, der während ihrer Geschichte in mir erwachte.

Doch neben mehreren schicksalhaften Szenen, gab es auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Protagonisten aus dem „Second Circle“, die mir mit ihrem freundlichen und familiären Umgang zugleich ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Es ist schön auf alte liebgewonnene Freund zu treffen – auch wenn sie nur Buchcharakter sind 😉.

Trotzdem mir die Liebesgeschichte von Cujo und Drea mit ihren liebgestalteten privaten und intimen Szenen sehr gut gefallen hat, konnte mich die Story rund um die Entführung der Frau, die weitreichende Konsequenzen auf den gesamten Verlauf hatte, nicht komplett begeistern. In einem gewissen Grad empfand ich es zunehmend als überzogen und langatmig. Sie verleiht der Story einen spannenden Aspekt, auf den ich verzichten hätte können. Die eigentliche Entwicklung der Gefühle der Protagonisten empfand ich als viel schöner!

Auch der zweite Band der „Under Your Skin“-Reihe wird abwechselnd aus der Sicht der Hauptprotagonisten erzählt. Wieder einmal konnte mich die Autorin mit ihrer Erzählweise begeistern.

Insgesamt vergebe ich für „Under Your Skin – Bleib bei mir“ 4 von 5 Sterne. Ich hoffe, wir kommen noch in den Genuss weiterer Bücher dieser tollen Autorin.

Vielen Dank an die Ullstein Buchverlage für das Rezensionsexemplar für via NetGalley.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen