Freitag, 17. März 2017

Rezension - Love hits harder: Megan & Harley Teil 1

 

Klappentext
Ein neuer Auftrag führt die Journalistin Megan Clark in den Club Ivory. Schnell stellt sie fest, dass sie keineswegs über feierwütige Menschen recherchieren soll. Anstelle einer Tanzfläche findet sie einen Kampfkäfig vor, in dem der berühmt-berüchtigte MMA-Fighter Harley Jones geradeeinen Gegner K.o. schlägt. Obwohl Megan hin- und hergerissen ist, nimmt sie den Job an und taucht ein in einen Strudel aus Leidenschaft und Siegeswillen. Dabei stellt sie fest, dass Harley mehr ist als ein brutaler Schläger. Er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das nicht nur für ihn eine Gefahr bedeutet. Ist Megans Liebe stark genug, um Harleys Herz zu gewinnen? Oder verliert sie ihn an seine dunkle Vergangenheit?

Meine Meinung
Es ist ihre große Chance. Ein Artikel über den MMA-Fighter Harley kann der Journalistin Megan helfen in ihrem Job aufzusteigen. Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und dem Wunsch endlich den langersehnten Job zu ergattern, lässt sie sich in Harleys Team als Presseagentin einschleusen.
Doch was als Job beginnt, bedeutet Megan bald mehr als sie gedacht hätte. Der Blick hinter die Kulisse und hinter die Fassade des Kämpfers mit den eisblauen Augen stellt sowohl ihr Gewissen als auch ihr Herz auf eine harte Probe...

Wieder einmal habe ich es bereut, dass ein Josie Charles-Buch viel zu lange auf meinem SuB lag. Von Anfang an hat mich die Autorin mit ihrem faszinierenden und bildlichen Schreibstil in die Welt von Megan und Harley gezogen. Sofort fand ich mich mitten im Geschehen wieder und konnte den Verlauf aus der Sichtweise der Protagonisten verfolgen. Man taucht man dabei in Megans Kopf ein, doch immer wieder gibt die Autorin auch einen kleinen Einblick in die Gedanken des MMA-Kämpfers Harley.

Megan ist eine sympathische Protagonistin, die aufgrund ihrer Vergangenheit zunächst jedoch ihre Vorbehalte gegen die Szene des MMA hat. Vor allem in den ersten Kapiteln ist ihre Angst noch deutlich spürbar, ehe sie dann durch Harleys fürsorgliche Art gemindert wird.
Harley erweckte auf mich zunächst nicht nur den Eindruck des Unbesiegbaren, sondern auch des Unnahbaren. Doch spätestens nach der kleinen Rettungsaktion und ihrem gemeinsamen Lauf, eroberte er mein Leserherz im Sturm.
Mit Megan und Harley hat die Autorin zwei tiefgründige Charaktere erschaffen. Nach und nach nahm die Geschichte um die Zwei Wendungen, die ich nicht kommen sah und die mich völlig überrascht zurückließen. Wie auch Megan musste ich unbedingt die Geheimnisse hinter den Unbesiegbaren ergründen – ein Fakt der mich zusätzlich an die Story fesselte, denn erst nach und nach gab die Autorin einen Einblick in diese.
Immer wieder wartete ich auch auf die Auflösung von Megans Geheimnis, das dann mit einem großen Knall gelüftet wurde, der mir dann doch vor allem in Bezug auf Harley das Herz zerriss.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es neben der eigentlichen Story und den Hauptprotagonisten für die Nebencharaktere. Harleys Trainer und Manager erweckten auf mich von Anfang an einen mysteriösen Eindruck, und bestätigten diesen auch im weiteren Verlauf. Die Autorin hat ihre furchteinflößende Art gut und authentisch dargestellt.
Mit einem Lächeln habe ich auch die Szene mit Harleys Neffen verfolgt und geriet dabei in eine ausgeprägte Tagträumerei.

Zum Ende dieses ersten Teils von Love hits harder: Megan & Harley empfand ich die Story ein kleines wenig als vorhersehbar. Dies konnte mich jedoch nicht weiter stören, da ich zu diesem Zeitpunkt bereits völlig gebannt von dem Verlauf war und das große Ende gespannt verfolgte.

Mit der Geschichte von Megan und Harley hat mich Josie Charles wieder einmal begeistert. In einem angenehmen Tempo schreitet die Geschichte vorwärts und bietet dabei neben einigen herzlichen Szenen auch ordentlich Spannung. Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und bin nun ganz hibbelig beim Warten auf Band 2.
Megan & Harley – ein fesselndes und faszinierendes Lesevergnügen, das seine 5 Sterne verdient hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen