Freitag, 14. April 2017

Rezension - Für Dich Bestimmt - J.R. König

 

Klappentext
Zwei Menschen – eine gemeinsame Sehnsucht. Leica und Gideon. Kein Paar und trotzdem verbindet sie die Sehnsucht nacheinander so sehr, dass sie die Chance auf eine gemeinsame Zukunft ergreifen, ohne zu ahnen wie tief ihre Gefühle füreinander wirklich gehen. Dabei wird gerade für Gideon die Vergangenheit zur Herausforderung. Zu viele Erinnerungen machen es ihm unmöglich, sich seinen wahren Gefühlen zu stellen. Leica muss die Kraft aufbringen, ihm die Liebe zu zeigen, um seine Dämonen zu besiegen. Eine Reise voller Höhen und Tiefen mit Happy End? Wird es Leica gelingen, Gideon von der Tiefe ihrer gegenseitigen Gefühle zu überzeugen oder wird Gideon den sicheren Weg gehen und seinem Herzen keine zweite Chance geben?

Meine Meinung
Seit ihrer Kindheit sind Leica und Gideon gute Freunde. Obwohl keiner es zugeben würde, haben sie Gefühle für den jeweils anderen, die sie gut zu verstecken glauben.
Dabei steht vor allem für ihre Familien längst fest, dass Gideon und Leica zusammen gehören.
Bisher jedoch befand sich immer einer der beiden in einer Beziehung. Doch als sie sich nun wieder gegenüber treten, sind Leica und Gideon Single. Ein Blick, ein Kuss. Alles könnte so schön sein, doch Gideon belastet seine Vergangenheit zu sehr, als dass er sich vollends in eine Beziehung stürzen könnte. Und auch Leica muss sich entscheiden, ob sie bereit ist für Gideon zu kämpfen...

Ich gebe es ehrlich zu, „Für dich bestimmt“ ist mein erster Roman der Autorin J.R. König. Dafür bleibt es aber definitiv nicht der Letzte, denn mit ihrem einprägsamen und fließendem Schreibstil hat mich die Autorin begeistert, sodass die Geschichte – egal ob aus Leicas oder aus Gideons Sicht - vor meinem inneren Auge zum Leben erwachte.
Der Prolog führte mich langsam in die Story ein und bringt dem Leser die wichtigsten Protagonisten, nämlich Gideon und Leica nah. Auf den ersten Blick beziehungsweise auf den ersten Worten ist die deutliche Anziehungskraft der Protagonisten spürbar, sodass auch ich mich ihr nicht mehr entziehen konnte.
Mit Gideon und Leica hat die Autorin zwei wundervolle Charaktere geschaffen, die zudem lebhaft und glaubwürdig in meinem Kopf zum Leben erwachten.
Ich bewundere Leica für ihren Mut, sich von Gideons oftmals auch abwehrender Haltung, nicht unterkriegen zu lassen. Und dennoch muss auch sie gelegentlich ihre Gefühle in einem Wutausbruch ihm gegenüber oder durch den Fluss von Tränen herauslassen. Gefühl, die auch mich beim Lesen nicht kalt ließen.
Denn mit Gideons sturer und unnachgiebiger Art ist die Story ein Auf und Ab, sowohl der Gefühle als auch auf ihre persönliche Beziehung bezogen.
Manchmal möchte man dann vor allem Gideon durchschütteln, weil er das Glück, das er haben könnte, immer wieder von sich stößt.
Andererseits verpackte die Autorin, dies mit einem Geheimnis seiner Kindheit, das sein Verhalten in gewisser Weise auch verständlich macht.
Obwohl man in gewisser Weise schon voraus ahnen konnte, was da passiert ist, war ich so geflasht, dass ich mich dem einfach nicht entziehen konnte. Gefangen in dem Gefühlschaos habe ich natürlich jeden zärtlichen und familiären Moment aufgesogen.
Die Familien, die schon seit Ewigkeiten befreundet sind, spielen nicht nur in der Hinsicht auf Gideon und Leica eine große Rolle, sondern auch auf die Geschwister der Beiden. Auch hier bin ich begeistert und habe mich sehr in die Familien verliebt. Dieses Zusammenspiel der Eltern und Geschwister ist unglaublich toll und bietet dem Roman zudem noch weitere herzliche Momente.

Zitat
Ein stetiges Auf und Ab, das am Ende in etwas Wunderschönem endet.“

Bewertung
Von „Für dich bestimmt“ bin ich absolut begeistert! Ein Chaos der Gefühle, das berührt und mitfiebern lässt.
Ein Auf und Ab der Gefühle für die Protagonisten und die Leser!
Von mir gibt es 5 von 5 Sterne!
Mehr Informationen zur Autorin und ihren Werken, erhaltet ihr auf ihrer Autoren-Homepage.

Kommentare:

  1. Die Rezension macht neugierig, danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,

      es freut mich, dass meine Rezension die Neugierde auf die Story von Gideon und Leica in dir wecken konnte. :)
      Solltest du, das Buch demnächt lesen, wünsche ich dir ganz viel Freude damit!

      liebe Grüße
      Sarah

      Löschen