Mittwoch, 7. Juni 2017

Rezension - Dirty Thoughts - Cal & Jenna - Megan Erickson

 

 Klappentext
Sie hat ihn verlassen, doch er hat nie aufgehört sie zu lieben...
Mit allem hätte Cal gerechnet, aber nicht damit, dass Jenna nach über zehn Jahren plötzlich in seiner Autowerkstatt steht. In der Highschool waren die beiden ein Paar, doch dann ging Jenna weg. Verließ Cal, der sich um seine kleinen Brüder kümmerte und die Werkstatt seines Vaters am Leben hielt. Und jetzt ist sie wieder da, als selbstbewusste Frau frisch aus New York, um in der Firma ihres Vaters zu arbeiten. Und auch aus dem Jungen Cal ist ein tougher Mann geworden, der nicht nur über einer Motorhaube verdammt heiß aussieht, sondern eigentlich einen sehr weichen Kern hat. Von der Anziehung zwischen ihnen ist nichts verloren gegangen. Aber immer noch stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Doch dieses Mal lässt Jenna nicht zu, dass ihr Glück zerstört wird.

Meine Meinung
Nach Jahren ist Jenna zurück in ihrer Heimatstadt und somit auch zurück an den Ort, wo ihre sich die Wege von Cal Payton und ihr einst trennten. Sie ist entschlossener denn je ein gemeinsames Leben mit ihm zu führen. Doch noch immer stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Langsam schafft es Jenna Cals Mauern zu durchbrechen und sein Herz erneut zu gewinnen. Doch in einer schicksalsträchtigen Nacht scheinen sich die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen..

Dirty Thoughts – Jenna & Cal“ ist der erste Band der „Mechanics of Love“-Reihe von Megan Erickson. In diesem ersten Teil wird die Geschichte von Jenna und Cal erzählt.
Obwohl ich zunächst Band zwei „Dirty Talk – Ivy & Brent“ gelesen hatte, wurde ich doch nur wenig in der Hinsicht auf Jenna und Cal gespoilert.

Auch in diesem Band erfolgte der Wechsel der Sichtweisen von Jenna und Cal. Auch hier fand ich ihn zweitweise überraschend und verwirrend.
Der Schreibstil ist leicht verständlich und flüssig, konnte mich aber nicht vollends in seinen Bann ziehen.

Doch die Story ist interessant, sodass ich dabei bald drüber hinweg sehen konnte.
Das Motto des Buches wäre wohl: Alte Liebe rostet nicht.
Denn Jennas und Cals Beziehung liegt einige Jahre zurück und eine einzige Entscheidung führte damals zur Trennung.
Von Beginn an schaffte es die Autorin jedoch eine interessante und spannende Story zu erschaffen.
Von vornherein ist dem Leser eigentlich klar, dass beide Protagonisten noch immer Gefühle füreinander hegen, die auch nach Jahren der Trennung noch im Inneren schwelen.
Und obwohl zwischen ihnen noch immer viel Liebe und Leidenschaft herrscht, ist es ein zunächst steiniger Weg, altes Vertrauen wieder aufzubauen und sich aufeinander einzulassen.
Doch zunächt ist ihr Weg steinig und vor allem Cal macht es Jenna schwer. Dennoch waren mir beide Protagonisten sympathisch, obwohl auch sie mir anfangs recht blass wirkten und sich erst im weiteren Verlauf entwickelten.

Die Geschichte von Jenna und Cal hat mir trotzdem gut gefallen. Es war interessant zu verfolgen, wie sie über die Ereignisse und Fehler der Vergangenheit hinauswachsen.
Vor allem Cal wird im Verlauf noch vor einer ganz besonderen Herausforderungen gestellt, die er gemeinsam mit Jenna bestehen muss.

Die Geschichte von Jenna und Cal ist unterhaltsam und spannend zu verfolgen.
Es gibt viele lustige, sinnliche und vertrauliche Szenen.
Trotzdem fehlten mir noch gewisse Wow-Momente, die mich staunen ließen und die Story unvorhersehbar machten.

Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.
Vielen Dank an die Ullstein Buchverlage für das Rezensionsexemplar via NetGalley.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen