Montag, 19. Juni 2017

Rezension - Love is War - Verlangen - R. K. Lilley

Autor: R. K. Lilley
Reihe: Love is War Bd. 1
Seiten: 352
Preis: 12,99€
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.
Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.

Meine Meinung
Freundschaft. Liebe. Hass.
Scarlett und Dante haben schon so vieles gemeinsam erlebt. Doch zurück blieb nur der Hass. Und die Leidenschaft.
Ausgerechnet nun steht er wieder vor ihr. Doch noch einmal würde sie auf ihn und sein nettes Lächeln nicht hereinfallen. Er wollte sie. Sie wollte ihn. Doch Scarlett war bereit zu kämpfen. Egal mit welchen Mittel. Am Ende zählt nur, dass sie diese Schlacht gewinnt.

Love is war – Verlangen“ ist der erste Band der gleichnamigen, zweiteiligen Reihe von
R. K. Lilley und erzählt die Geschichte von Dante und Scarlett.

Währenddessen ich über meine Rezension brüte, gehen mir folgende Worte in Bezug auf das Buch nicht mehr aus dem Kopf: Dunkel. Geheimnisvoll. Anziehend. Berauschend. Unwiderstehlich.
Bleibt noch viel zu sagen?!

Autorin R. K. Lilley schafft es von Beginn an den Leser in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist leicht und mitreißend.
Die Emotionen der Protagonisten greifen unmittelbar über.
Ganz egal, welche hier übermittelt wird - Wut, Trauer, Lust, Verzweiflung – jede einzelne ist spürbar!

Die Protagonisten sind einzigartig und umwerfend.
Vor allem Scarlett wird jedoch oft von ihrer Wut vollkommen überwältigt und verliert dabei die Kontrolle.

Durch den Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart taucht man als Leser direkt in die Welt von Scarlett und Dante ein.
Es gibt so vieles zu entdecken und es ist ein unglaubliches Erlebnis die beiden auf ihrer gemeinsamen Reise zu begleiten.
Zwei so unterschiedliche Menschen aus zwei so unterschiedlichen Welten.

Das Buch zieht so sehr in den Bann, dass man es nur selten aus der Hand legen kann.
Ich bin geflasht, überwältigt und warte sehnsüchtig auf den zweiten Teil.
Ein überraschendes Ende und viele leider noch unbeantwortete Frage.

Love is War – Verlangen“ - explosiv & überwältigend.
Manchmal ein wenig zu fiel Hass und verbales Gemetzel.
Trotzdem absolut faszinierend und ergreifend!
4 von 5 Sterne.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen