Mittwoch, 28. Juni 2017

Rezension - Rage - Fight for Desire - Rose Bloom


Autor: Rose Bloom
Reihe / Band: RAGE #1
Seiten: ca. 306
Preis: 0,99€
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Die Dunkelheit ist ein tückisches Miststück.

Sie überwältigt dich, wenn du nicht damit rechnest, nur um dich dein restliches Leben zu quälen.
Doch eigentlich ist es nicht die Dunkelheit, die dir zusetzt, sondern das Gefühl, selbst dafür verantwortlich zu sein und deine Entscheidungen nicht ändern zu können. Nie wieder. Du musst damit leben, am besten allein.

Shawn Dawson, genannt Rage, lebt nur für eines: das Kämpfen.
Die Mixed-Martial-Arts-Szene, in der er sich bewegt, liegt ihm zu Füßen. Und doch ist er einsam in der selbst geschaffenen Dunkelheit, die ihn umgibt.
Als Lauren in sein Leben platzt und von Anfang an keine Scheu hat, sich gegen ihn durchzusetzen, empfindet er zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder etwas. Ein Gefühl, das sich, einmal an die Oberfläche gestoßen, nicht mehr unterdrücken lässt.
Doch nicht nur Shawn hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Auch Lauren ist aus einem ganz bestimmten Grund in die Szene eingestiegen, und dieser hat ganz sicher nichts mit Rage Dawson zu tun.


Meine Meinung
Wenn MMA-Kämpfer Rage in den Ring steigt, zählt für ihn nur noch der Sieg. Das Adrenalin, das durch seinen Körper rauscht. Die pure Kraft und Aggression, die sein Körper ausstrahlt. Doch dann tritt unverhofft Lauren in sein Leben und zeigt dem Kämpfer und seinem Charme die kalte Schulter. Für Lauren gibt es nur einen Grund in diese gewaltbereite Szene einzutauchen und dieser hat ganz gewiss nichts mit diesem arroganten Muskelprotz zu tun...

Seit derm Erscheinen stolpere ich immer wieder über „Rage - Fight for Desire“, dem ersten Band der zweiteiligen Reihe von Rose Bloom.
Sei es der Klappentext oder das nett anzuschauende Cover, der Autorin ist es gelungen, sämtliche Blicke auf ihr Buch zu ziehen.

Beginnend mit einem spannenden Prolog, der mitreißt und packt.
Der flüssige und leichte Schreibstil der Autorin lässt die Welt von Rage und Lauren zum Leben erwachen und die Seiten nur so dahinfliegen.
Erzählt wird die Story aus der Sicht von Rage und Lauren.

Beide Protagonisten sind interessant gestaltet und weisen eine interessante Vergangenheit auf.
Trotz dass die alleinige Kraft von Rage Lauren gelegentlich in Angst versetzt, bietet sie ihm des Öfteren die Stirn.
Sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt.

Rage ist sehr hitzköpfig, doch ein Blick hinter seine Fassade, offenbart seinen weichen Kern.
Er ist gezeichnet von der Vergangenheit und innerlich gebrochen.
Außerdem ist er Sexappeal auf zwei Beinen. Auch wenn man ihn gerne mal durchschütteln würde, durchbricht seine stöische Art jeder Mauer und lässt Frauenherzen dahinschmelzen.
Ich bin ihm gänzlich verfallen...

Rose Bloom bietet mit Rage Einblick in die geheimnisvolle und erbarmungslose Seite des MMA.
Die Story von Rage und Lauren fesselt vom ersten Augenblick an.
Mit zunehmender Seitenzahl steigt die Spannung ins Unermessliche und endet in einem spektakulären und imposanten Höhepunkt, der das Warten auf Band zwei unerträglich macht.

Bewertung
Rage: Fight for Desire“ - ein unglaublich großartiges Leseerlebnis.
Spannend. Faszinierend. Überwältigend.
Ergreifende und sexy Szenen.
5 von 5 Sterne


Vielen Dank Rose Bloom für die Buchverlosung mit anschließender Leserunde auf Lovelybooks!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen