Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension - Royal Kiss - Geneva Lee

 

Klappentext
Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Meine Meinung
Ihr leidenschaftliches Verlangen und ihre überwältigende Liebe entwickelte sich in einem rasanten Tempo. Selbst Smiths Vergangenheit scheint Belle nicht einschüchtern zu können. Doch dann platzt sie in eine eindeutige und kompromittierende Szene. Mit einem gebrochenem Herzen stürzt sie sich in ihre Arbeit. Doch die Erinnerungen an ihn drohen sie zu überwältigen...

Mit „Royal Kiss“ geht die Geschichte um die schöne Belle und den gerissenen Anwalt Smith Price in die zweite Runde. Dieser knüpft unmittelbar an seinen Vorgänger an.
Doch obwohl Smith und Belle unzertrennlich erscheinen, überrascht die Autorin mit einer für mich unvorhersehbaren Wendung. Sprachlos und perplex verfolgte ich den weiteren Verlauf. Belles Gefühlswelt ein einziges Chaos, das auch auf den Leser übergeht.
Gefesselt von dem seelischen Tief, in dem Belle steckt, und dem Plan, den Smith verfolgt, schafft es die Autorin größtenteils die Spannung zu halten.
Aufwühlend und fesselnd geht es weiter.
Die Ereignisse überschlagen sich, sodass dem Paar nur selten einige ruhige und intime Momente gestattet werden
Auf niemanden scheinen sie sich noch verlassen zu können und nirgendwo sind sie sicher.
Jede Menge Spannung und dramatische Szenen, die den Leser packen.

Aufgrund der vielen Vorkommnisse vor allem zum Ende des Buchs, fand ich es leider schade, dass ein so wichtiger und inniger Moment für das Paar einfach in zwei Sätzen nebenbei erwähnt wurde.
Vielleicht ein wenig zu viel Spannung an dieser Stelle...

Belle und Smith habe ich als Protagonisten sehr lieb gewonnen. Die schöne Belle verliert zwar aufgrund gewisser Ereignisse an Charakterstärke, punktet jedoch mit einem ehrgeizigen Auftreten im Kampf für ihren großen Traum. Smiths zwei Seiten – zum einen der dominante und unnachgiebige Anwalt – andererseits fürsorglich und besorgt um das Wohl seiner Lieben – begeistern mich zunehmend.

Auch die erotischen Szenen kommen hier nicht zu kurz und sorgen für zusätzliches Knistern.

Bereits bekannte Charaktere der Reihe sind wieder einmal mit von der Partie und geben einem Einblick in ihr Leben.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und einnehmend, mit einem gut durchdachten und authentischen Perspektivenwechsel.

Zitat
Er hatte mir das Herz gestohlen und mir sein eigenes dafür geschenkt.
Voneinander getrennt, waren wir der Welt dort draußen schutzlos ausgeliefert.
Doch zusammen waren wir unbesiegbar.“

Bewertung
Royal Kiss“ - eine mitreißende Fortsetzung, der man ich einfach nicht entziehen kann.
Knisternd und packend. Zum Ende dominiert die Spannung einen Hauch zu viel über die Romantik und Liebe.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen