Freitag, 14. Juli 2017

Rezension - New York Diaries - Zoe


Autor: Carrie Price
Reihe / Band: New York Diaries #4
Seiten: 336
Preis: 9,99€
Verlag: Droemer Knaur
Erscheinungsjahr: 2017

Zitat
"Es heißt, es gibt diese Menschen, die vielleicht nicht besonders lange eine Hauptrolle in unserem Leben gespielt, aber die so viele Fingerabdrücke hinterlassen haben, dass es unmöglich ist, sie für immer abzuwaschen."

Klappentext
Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Carrie Price aus der Reihe "New York Diaries": eine junge Frau zwischen ihrem großen Traum und ihrer großen Liebe.

Zoe Hunter kommt mit zu viel Gepäck, einer pinken Couch und dem großen Traum, Schauspielerin zu werden, aus Idaho nach New York. Doch die Wohnung, die sie beziehen wollte, wurde anderweitig vermietet, und der Übergangsjob in einem Café ist auch weg. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer Couch in einer Seitenstraße und lernt dort den schrägen Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Aber in New York hat niemand auf die talentierte Miss Idaho gewartet. Trost findet sie bei Matt, der Zoe mehr und mehr verzaubert. Doch dann fordert ihr neuer Agent von Zoe eine Entscheidung: Karriere oder Liebe?

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!


Meine Meinung
In New York erhofft sich Zoe ihren Traum von der großen Schauspielkarriere erfüllen zu können. Doch statt in der ihr zugesagten Wohnung schläft Zoe die erste Nacht auf ihrer pinken Couch in der Seitengasse unter dem wachsamen Blick des hilfsbereiten New Yorker Matt. Schon am nächsten Tag scheint alles besser zu werden: eine neue Wohnung, neue Freunde und einen Agenten, der ihr die große Karriere verspricht. Während Zoes Erfolg einen unehrenhaften Weg einschlägt, wenden sich auch ihre Freunde und vor allem Matt von ihr ab. Nun musss Zoe den richtigen Weg für sich selbst finden – Karriere oder Liebe?

New York Diaries Zoe“ von Carrie Price ist der letzte Band der gleichnamigen Reihe der genannten Autorin und ihrer Kollegin Ally Taylor.
Auch hier wird wieder eine fesselnde Geschichte erzählt, die aus dem Leben stammt und den Leser bewegt.

Wer die bereits die Vorgängerbände kennt, sollte sich auch diesen nicht entgehen lassen.
Das schlichte Cover, das man bereits von den Vorgängern kennt, ist auch dieses Mal wieder ein Hingucker – schlicht und elegant.

Im Vordergrund, der letzte Geschichte aus dem Knights Building, steht Zoe die Neue in New York.
Ebenfalls mit großen Träumen im Gepäck. Und außerdem mit einer pinken Couch.
Zoes Art ist sympathisch, authentisch, manchmal aber auch ein wenig naiv.
Trotzdem mochte ich sie sehr und habe mich mit ihr pudelwohl gefühlt.

Zoes Geschichte ist unterhaltend, spannend und bewegend.
Gemeinsam mit der Protagonistin hofft man auf den großen Durchbruch, erlebt das romantische Knistern und ist gelegentlich auch mal der Verzweiflung nahe.
Ein einziges Auf und Ab der Gefühle, das die Spannung an der Geschichte aber nie verliert.

Neben Zoe begeistern aber auch die Nebencharaktere, bei denen es zusätzlich noch eine kleine Romanze gibt.
Jeder Charakter, egal ob große oder kleine Rolle, ist klasse und sticht mit seinem ganz eigenen Charakter hervor.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal beeindruckt und Zoes Geschichte zu einem Film in meinem Kopf erschaffen!
Von Vorteil ist dabei auch Zoes Sichtweise, die ihre Story erzählt – ihre Gefühle und Träume und manchmal auch die Verzweiflung und Angst übermittelt.

Große Träume und große Gefühle – vereint in New York Diaries – Zoe.
Eine mitreißende Geschichte, die uns einen Moment dem Alltag entfliehen lässt und mitnimmt.
Zoes Traum von New York – Romantisch, aufregend, spannend.
5 von 5 Sterne.


Ich danke Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen