Mittwoch, 20. September 2017

Rezension - One Night - Die Bedingung - Jodie Ellen Malpas


Autor: Jodie Ellen Malpas
Reihe / Band: One Night #1
Seiten: 544
Preis: 12,00€
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2017


Klappentext
Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...

Meine Meinung
Die erste Begegnung mit diesem arroganten Schnösel trifft Livy wie ein Schlag.
Sie liebt ihr ruhiges und zurückgezogenes Leben mit ihrer Großmutter,
doch egal, wie sehr sie sich dagegen wehrt, sie kann sich ihm nicht entziehen.
Sein verführerisches Angebot, 24 Stunden mit ihm zu verbringen, ist eine Verlockung, die sich für Livy in die Sünde pur verwandeln kann.
Seit Jahren verlässt Livy, die Blase, die ihre heile Welt darstellt und lässt sich ein, auf ein Spiel von Verlangen und Hingabe.
24 Stunden werden nie genug sein …
Hier steht nicht nur ihr Herz auf dem Spiel, denn schon bald muss sie sich mit seinen Geheimnissen auseinandersetzen, die die Ängste ihrer Vergangenheit wieder heraufbeschwören...

One Night – Die Bedingung“ ist der erste Band der One Night-Trilogie von Jodi Ellen Malpas.
Es ist mein erstes Buch der Autorin, das mich mit seinem interessanten Klappentext angezogen hat. Auch das sehr elegant gestaltete Cover trug zur Kaufentscheidung bei.

Wir tauchen ein die Story von Livy und dem geheimnisvollen M.
Erzählt wird die Geschichte einzig aus der Sicht von Livy.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und trägt dazu bei, sich in die Story hineinzuversetzen und darin zu versinken.
Denn Jodi Ellen Malpas ist es gelungen mich zu fesseln und die vielen Seiten nur so da hinblättern zu lassen!

Livy hat es im Leben wahrlich nicht leicht.
Sie kümmert sich liebevoll um ihre Großmutter, jobbt in einem Cafe und kämpft mit den Ereignissen ihrer Vergangenheit.
Auf den ersten Blick ist sie das liebe und schüchterne Mädchen.
Vor allem im Beisein von M wirkt sie demütig und oft auch verlegen.
Zu gern hätte ich sie manchmal geschüttelt und etwas mehr Rückgrat eingebläut.
Doch vor allem zum Ende hin, findet Livy ihre selbstbewusste Seite!

Der geheimnisvolle M ist genau das – ein Geheimnis.
Seine stets akkurate Haltung und die sehr pingelige Art, die Geheimnisse, das Bedürfnis zur Kontrolle, erinnerten mich stark an Mr. Grey.
Ich fühlte mich wie Livy, irritiert, wusste nie was als nächstes passiert – und zugleich angezogen von seiner herrischen Art und seiner starken Ausdruckskraft!
Verfallen, innerlich zerrissen und betört!

Währenddessen ich von dem beginnenden Hin und Her zwischen Livy und M leicht genervt war, war ich zugleich süchtig und berauscht!
Konnte nicht mehr aufhören zu lesen und wollte die Geheimnisse ergründen!

Und Wow – damit habe ich nicht gerechnet!
Ich muss wissen wie es weitergeht!
Verfallt der Sucht nach M – Kauf- und Leseempfehlung!

Band zwei kann kommen!

4 von 5 Sterne!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.