Mittwoch, 13. September 2017

Rezension - Tempting Love - Homerun ins Glück - J. Lynn


Autor: J. Lynn
Reihe / Band: Tempting Love #2
Seiten: 283
Preis: 10,00€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2017

Zitat
Ich weiß ja, dass ich toll bin, aber für dich will ich noch besser sein.“

Klappentext
Lass uns spielen
Baseball-Star Chad Gamble bekommt Bridget Rogers nicht mehr aus dem Kopf. Unbeeindruckt von seiner Berühmtheit ist sie so ganz anders als die Frauen, mit denen der Playboy sich bisher amüsiert hat. Und als die beiden sich zufällig in einem Restaurant begegnen, ist ihr Wiedersehen leidenschaftlich, stürmisch – und bleibt nicht unbemerkt. Als am nächsten Tag Fotos von ihrem Kuss in der Klatschpresse auftauchen, hat sein Verein genug: Chad muss Bridget als seine feste Freundin ausgeben – oder er verliert seinen millionenschweren Vertrag. Chads Zukunft liegt in Bridgets Händen, die für ihn undurchschaubar ist wie niemand sonst …

Meine Meinung
Seit der Begegnung mit Bridget, die für Chad Gamble zwar heiß aber abrupt endete, kann der Footballstar die rothaarige Schönheit nicht mehr vergessen.
Wochen später treffen sie erneut zufällig aufeinander und landen prompt in einer kompromittierenden Pose auf der Titelseite.
Gemeinsam mit seiner Anstandsdame und Bridget muss Chad nun Wiedergutmachung betreiben, um seine Karriere zu retten.
Doch die gespielte Beziehung wird zur Herausforderung.

„Tempting Love – Homerun ins Glück“ ist der zweite Teil der gleichnamigen Reihe von Autorin J. Lynn, um die drei Gamble Brüder.
Im Mittelpunkt vom zweiten Band steht Chad Gamble, Profi-Footballer und Frauenheld.

Erzählt wird die Story aus der Sicht von Bridget und Chad.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und entführt den Leser direkt in die Geschichte hinein.

Wer den ersten Teil der Reihe schon kennt, trifft hier auf bekannte Gesichter.
Ansonsten lernt man den Footballer Chad als sehr selbstbewusst und selbstverliebt kennen.
Seine Person bringt eine erfrischende Kombination aus arrogant, charmant und witzig ins Buch.

Die farbenfrohe und probier freudige Bridget habe ich als sehr sympathisch empfunden.
Sie ist keine von diesen dürren Frauen, die es nur auf Chads Anerkennung abgesehen haben.
Sie ist sehr temperamentvoll, hadert jedoch ebenso auch mal mit ihrem Aussehen.
Bridget ist eine sehr liebenswürdige Person, in die ich mich zudem sehr gut hineinversetzen konnte.

Im Großen und Ganzen hat mich die Story um Chad und Bridget gut unterhalten.
Die Abwechslung von witzigen Dialogen, charmanten Protagonisten und heißen Szenen fand ich gut gelungen.
Ein toller Mix auf 300 Seiten!

Was mir leider nicht so gefallen hat, war der entstehende Konflikt.
Währenddessen die Story bis dahin wie „locker vom Hocker“ verlief, empfand ich diesen als zu aufgesetzt und vorhersehbar.
Das wirklich zuckersüße Ende konnte mich dahingegen ein wenig darüber hinweg trösten, sodass die Story auch bei mir ein Lächeln und ein warmes Gefühl hinterließ.

4 von 5 Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.