Sonntag, 8. Oktober 2017

Rezension - Lily - So Sexy - Monica Murphy

Autor: Monica Murphy
Reihe / Band:
Seiten: 400
Preis: 9,99€
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2016

Klappentext

Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max .


Meine Meinung

Lily ist die älteste der Fowler-Schwestern und leider auch das schwarze Schaf der Familie.
Doch nun ist sie auf Hawaii. Weit weg von ihrer Familie und all den Problemen, die gerade auf sie einwirken.
Ihre Flucht verschafft ihr ein Gefühl der Freiheit.
Zumindest bis sie Max in die Arme läuft.
Er wird ihr Retter, ihr Liebhaber und ihre Ablenkung.
Zumindest bis sie hinter sein Geheimnis kommt.


Lily – So Sexy“ ist der letzte Band der „Sisters in Love“-Trilogie von Monica Murphy.
Auch dieser hat das selbe Cover-Muster, wie die ersten beiden Bände.
Eine Gestaltung, die sehr elegant und edel wirkt.

Natürlich musste ich den dritten Teil noch lesen, um die Reihe abzuschließen und vor allem, um auch noch die letzten Geheimnisse um das Familienunternehmen zu lösen.

Der dritte Band der Reihe erzählt die Geschichte der ältesten Schwester, Lily und des Ermittlers Max.
Die Geschichte wird aus der Sicht beider Hauptprotagonisten erzählt.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig.
Die Story lässt sich in einem angenehmen Tempo verfolgen.

Der Einstieg in den dritten Band der Reihe gelingt ohne größere Probleme.
Direkt fand ich mich mitten im Geschehen rund um die Kosmetikfirma und den Fowler-Schwestern wieder.

Die Liebesgeschichte von Lily und Max beginnt als Urlaubsbekanntschaft.
Ein sehr heißes, erotisches Spiel.
Auch wenn Max und Lily für mich auf den ersten Blick nicht zusammen passten.
Lily, die in den ersten beiden Teilen als sehr ausgelassen und frech beschrieben wird, verwandelt sich hier schnell in eine demütige und nach Liebe suchende Frau.
Statt selbstbewusst und herrisch, trat Lily eher unterwürfig und sehr naiv auf.

Max machte auf mich zwar zunächst einen sehr interessanten Eindruck, konnte diesen mit seiner einerseits sehr netten und andererseits sehr dominanten Art, nicht gerecht werden.
Die Protagonisten blieben mir in diesem letzten Band zu schwach.

Währenddessen sich die Story auf den ersten 250 Seiten vorwiegend um erotische Szenen dreht, rückt Lilys Familiensituation fast komplett in den Hintergrund.
Zwar ist die Liebelei wirklich sehr heiß dargestellt, zieht die Story aber leider auch sehr in die Länge.

Doch zum Ende hin, enthüllt die Autorin endlich alle Geheimnisse.
Das Lüften all der Intrigen, macht die Geschichte wirklich sehr interessant und fesselte mich zunehmend ans Buch.

Mit „Lily – So Sexy“ endet die Trilogie der Sisters in Love von Monica Murphy.
Ein sehr erotisches Ende, dass mir trotzdem etwas „too much“ war und dem noch das „gewisse Etwas“ bei den Protagonisten fehlte.
3 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen