Montag, 16. Oktober 2017

Rezension - Palace of Pleasure - Kingston


Autor: Robbie Kitt
Reihe / Band: Palace of Pleasure #2
Seiten:
Preis:
Verlag: Romance Edition
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Kingston Everett weiß, was er will. Von der Frau an seiner Seite erwartet der reiche Anwalt absoluten Gehorsam. Als Antonia Soto einen Privatclub in Houston eröffnet, geraten seine bisherigen Vorstellungen gehörig ins Wanken, denn für die kühle Diva hat Kingston schon seit Jahren eine heimliche Schwäche. Obwohl Antonia durch private Umstände tabu für ihn sein sollte, lässt er sich auf ein heißes Katz- und Mausspiel mit ihr ein und muss schon bald feststellen, dass in ihr nicht nur ein verletztes Herz schlummert. Sie besitzt auch eine dunkle Seite, von der nie jemand erfahren darf …

Meine Meinung
Antonia konnte es ihrem Vater nie recht machen.
Mit der Eröffnung des Palace of Sinners hat sie endlich die Chance bekommen sich zu behaupten. Zumindest wenn sie selbst der Sünde widerstehen kann.
Der Anwalt Kingston Everett ist mit seiner dominanten und berechnenden Art Versuchung pur.
Schon lange hat er ein Auge auf die Eisprinzessin geworfen.
Und obwohl sie sich eigentlich voneinander fernhalten sollten, können sie der Anziehung nicht widerstehen.

Mit „Palace of Pleasure – Kingston“ ist der zweite Band im „Club der Milliardäre“ von Robbie Kitt erschienen.
Band zwei der Reihe erstrahlt im Glanz eines sexy Covers.
Der Klappentext weckt auch hier mein Interesse.

Im zweiten Teil der Reihe wird die Geschichte von Kingston Everett und Antonia Soto erzählt, die man bereits im ersten Band kennenlernt.
Der Schreibstil ist angenehm, bildlich und einnehmend.
Erzählt wird die Story in der Ich-Form, aus der Sicht der Hauptprotagonisten.

Antonia und Kingston sind ein gewaltiges Duo!
Der herrische Anwalt und die zickige Eisprinzessin.
Eine explosive Mischung, die mich überrollt und begeistert hat!
Doch leider nimmt die Story erst nach den ersten hundert Seiten an Schwung auf.
Obwohl die Anziehung zwischen Kingston und Antonia sehr interessant war, dauerte es bis die Story mich vollkommen in den Bann zog.

Dann jedoch schafften es der herrische Kingston, der seine liebevolle und beschützende Art entdeckt und Antonia, die lernt Vertrauen zu fassen, zu begeistern.
Die Leidenschaft kocht über.
Die erotischen Szenen setzen in Flammen!

Von prickelnder Leidenschaft zum wachsenden Vertrauen.
Nach und nach entwickelt sich die Geschichte von Leidenschaft und erotischem Treiben zu einer standhaften Bindung mit Hoffnung auf mehr.

Erst sind es die Gegensätze, die zwischen ihnen stehen und dann stellen sich ihnen
auch noch ihre Freunde und Antonias Familie in den Weg.
Robbie Kitt macht es hier definitiv spannend und schafft es auch die anfängliche Langatmigkeit leicht vergessen zu machen.

Kingston und Antonias Geschichte ist prickelnd und heiß.
Und wird, trotz der zunächst bestehenden Langatmigkeit, packend und aufregend.
Sie entladen sich in einer explosiven Mischung und sorgen für reizende Unterhaltung!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.