Freitag, 13. Oktober 2017

Rezension - Until You - July - Aurora Rose Reynolds

Autor: Aurora Rose Reynolds
Reihe / Band: Until You #1
Seiten: 260
Preis: 12,99€
Verlag: Romance Edition
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Der Biker Wes Silver, dem sein Ruf als Bad Boy vorauseilt, genießt seine Freiheit in vollen Zügen – bis ihm July Mayson bei der ersten Begegnung wortwörtlich den Boden unter den Füßen wegreißt. Die quirlige Blondine stellt seine Welt in einem Atemzug auf den Kopf, und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, desto stärker wird sein Wunsch, sie zu der seinen zu machen.
Alles, was nun noch getan werden muss, ist ihren Vater Asher Mayson ebenfalls davon zu überzeugen, dass July und Wes zusammengehören ...

Meine Meinung
July träumte immer von einem Biker, dessen Herz genauso tierlieb ist wie das ihre.
Auch wenn ihre erste Begegnung unter ungewöhnlichen Bedingungen stattfindet, scheint Wes Sylver genau dieser Mann zu sein ...
Die Anziehung ist groß, die Gefühle sogar stärker.
Doch um ihre Familie zu überzeugen, muss Wes erst beweisen, dass er July beschützen kann ...

Until You – July“ ist ein Ableger der „Until Love“-Reihe von Aurora Rose Reynolds und erzählt die Geschichte von Ashers ältester Tochter.
Das sehr hübsche und süße Cover ebenso wie der Klappentext haben meine Neugierde geweckt.
Die Kombination eines sexy Bikers, der sich erst beim Vater seiner Angebeteten beweisen muss, klang vielversprechend und schürte die Erwartungen.

Als Neueinsteiger in die Reihe waren für mich die vielen Namen zwar zunächst verwirrend, doch stört das den Lesefluss auf lange Sicht nicht.
Der Schreibstil der Autorin und die Übersetzung ist sehr leicht und einfach gehalten. Trotzdem hatte ich zunächst meine Probleme mich hier einfach in die Geschichte fallen zu lassen.
Erzählt wird die Story aus der Sicht von July und Wes.

July bezaubert zunächst mit ihrer tierlieben und kecken Art.
Manchmal zeigt sie sich von ihrer naiven Seite, was auch mal für Unverständnis meinerseits und wohl auch beim männlichen Protagonisten sorgt ;).
Wes wird als sehr sexy und kühn dargestellt.
Nach seinem ersten Aufeinandertreffen mit July büßt er jedoch etwas von seinem Bad Boy Image ein, und wird zum fürsorglichen und beschützenden Freund.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin mit dem ich mich in die Welt der Familie Mason wage.
Vielleicht hatte ich nach dem vielversprechenden Klappentext zu hohe Erwartungen an die Geschichte …
Das erste Aufeinandertreffen der Protagonisten war definitiv spannend und sexy.
Doch die Beziehung entwickelte sich meiner Meinung nach viel zu schnell, sodass der anfängliche Funken für mich nicht mehr spürbar war.
Vor allem das ganze Geschmachte seitens Wes, nervte mich zunehmend.

Dann wiederum ließ ich mich von der süßen Lovestory mit der rosaroten Brille packen.
Es wird teilweise kitschig, jedoch auch hinreißend und witzig.
Und neben der süßen Liebesgeschichte, wird es sogar noch einmal richtig spannend.

Die hohen Erwartungen, die ich an das Buch hatte, wurden zwar nicht vollständig erfüllt doch hat mich die süße Liebesgeschichte gut unterhalten und für ein warmes Gefühl beim Lesen gesorgt!
4 von 5 Sterne
Ich danke dem Verlag Romance Edition für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.