Freitag, 24. November 2017

Rezension - Mit allem, was ich habe - Jodi Ellen Malpas

 
Autor: Jodi Ellen Malpas
Seiten: 464
Preis: 9,99€
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017

Zitat
Du hast mich gefunden, obwohl ich gar nicht gefunden werden wollte.“

Klappentext
Roter Teppich, Champagner und wilde Partys! Jeder hält Camille Logan für ein verwöhntes It-Girl, das von Daddys Vermögen lebt. Dabei wünscht sich Camille nichts mehr, als aus dem goldenen Käfig auszubrechen. Umso entsetzter ist sie, dass ihr Vater einen Bodyguard für sie engagiert hat, der Tag und Nacht nicht von ihrer Seite weicht. Beim ersten Blick in die dunklen Augen ihres neuen Beschützers Jake Sharp ist ihr klar: Eigentlich braucht sie Schutz vor ihrer Begierde nach diesem Mann.

»Jedem Kuss, jeder erotischen Szene, jedem Wortwechsel zwischen diesem Paar gehört ein Stück meiner Seele.«
Audrey Carlan, SPIEGEL-Bestsellerautorin

Meine Meinung
Alles, was sich Camille wünscht, ist ein bisschen Freiheit und ein normales Leben.
Doch alle Welt sieht in ihr nur das verwöhnte It-Girl, das vom Leben ihres Vaters profitiert. Doch dann wird ihr ein Bodyguard an die Seite gestellt, der sie fortan auf Schritt und Tritt verfolgt.
Eigentlich ist Camille frustriert von den Einschränkungen, die damit einhergehen.
Wenn sie sich doch nur nicht von seinem Aussehen und seiner Art angezogen fühlen würde …

Mit allem, was ich habe“ von Jodi Ellen Malpas erzählt die Liebesgeschichte von Jake und Camille.
Eine Liebe zwischen Bodyguard und Schützling.

Das Cover gefällt mir sehr gut, ist ansprechend und repräsentiert den Inhalt der Story ganz gut.
Der Klappentext erregte meine Aufmerksamkeit und gibt einen guten Überblick.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse – flüssig und leicht - mitreißend und bildhaft, schafft sie es die Story von Camille und Jake zum Leben zu erwecken.
Dabei wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt.
Dieser Erzählstil gefällt mir sehr gut und gibt
auch hier einen noch besseren Einblick in die Gefühle, Gedanken und Erlebnisse.

Von Beginn an ist es der Autorin gelungen mich zu faszinieren und zu begeistern.
Die Anziehung zwischen Camille und Jake, die Attraktivität
und das geheime Verlangen ebenso wie das kleine Katz-und-Maus-Spiel schafften Spannung und fesselten zunehmend.

Die Kombination von Jake und Camille gefiel mir sehr gut.
Zunächst wirkt Camille zickig und verwöhnt,
dabei ist sie freundlich und sehr mitfühlend.
Sie war mir sehr sympathisch und ich habe sie von Seite zu Seite mehr ins Herz geschlossen.

Jakes Art ist sehr dominant und kühl.
Damit musste ich zunächst er warm werden.
Doch umso näher man ihn und seine belastende Vergangenheit kennenlernt,
je mehr verfiel ich dem Bad Boy.
Bis ganz zuletzt spielt seine Vergangenheit und die Belastung, die für ihn damit einhergeht, ein großes Thema.
Dabei wächst der Bad Boy jedoch über sich selbst hinaus.

Obwohl mir die Leseprobe eher mittelmäßig gefiel,
wollte ich die Story unbedingt lesen.
Und dabei wurde ich keinesfalls enttäuscht.
Ganz im Gegenteil.
Ich war angenehm überrascht.
Wurde überwältigt, von den Gefühlen, der Spannung, der Leidenschaft und all den Mysterien, die es zu ergründen gilt.
Es gibt einige sexy und sinnlich geschriebene Szenen,
die mir gut gefielen und für mich auch passend dosiert waren.

Eine mitreißende und spannende Liebesgeschichte.
Sexy. Fesselnd. Unglaublich.
Ich bin absolut begeistert!
Für mich definitiv ein Lesehighlight!
5 von 5 Sterne
Ich danke dem Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen