Freitag, 1. Dezember 2017

Rezension - Fighting to be free - Nie so begehrt - Kirsty Moseley

Autor: Kirsty Moseley
Reihe / Band: Fighting to be free #2
Seiten: 464
Preis: 12,99€
Verlag: Mira Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2017

Zitat
Ich bin meinem Herzen gefolgt und habe es nie bereut – nicht einen einzigen Tag.“

Klappentext
Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.

"Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!"
Romantic Times Book Reviews
"Packend, herzzerreißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
Sophie Jackson, Bestsellerautorin über "Fighting to be free - Nie so geliebt"

Meine Meinung
Drei Jahre sind vergangen seit Ellie ihre Weltreise begonnen und schließlich in London ein neues Zuhause gefunden hat.
Doch ein schicksalhafter Anruf zwingt sie nach Hause zu ihrer Familie zurückzukehren.
Zurück in ein Haus voller Erinnerungen an ihre erste große Liebe Jamie.
Und dann steht er plötzlich wieder vor ihr.
Erwachsener, gefährlicher und genauso unwiderstehlich.
Am liebsten würde Ellie erneut die Flucht ergreifen,
wenn Jamie nicht der Einzige wäre, der sie vor seinen Feinden beschützen kann …

Fighting to be free – Nie so begehrt“ ist der zweite Teil der gleichnamigen Reihe von Kirsty Moseley, der die Liebesgeschichte von Ellie und Jamie abrundet.
Nach dem fiesen Cliffhanger musste ich natürlich wissen, wie es weitergeht.
Der Klappentext klang sehr vielversprechend und verrät trotzdem noch nicht das ganze Ausmaß.
Das Cover ist ähnlich gestaltet wie beim ersten Teil.
Es entsteht eine sehr angenehme Zusammengehörigkeit.

Der Schreibstil ist locker und leicht.
Die Story lässt sich sehr gut und schnell lesen.
Abwechselnd schlüpft man dabei in die Sichtweise von Jamie und Ellie.
Die Gefühle und Gedanken beider Protagonisten sind authentisch dargestellt.

Gleich zu Beginn geht es spannend weiter.
Ich war wirklich gefesselt und konnte die Seiten nur so dahin blättern.
Ellie und Jamie sind nun etwas älter, als im ersten Band.
Dadurch wurde die Story für mich auch greifbarer.
Bei Beiden machen sich die vergangenen drei Jahre bemerkbar.
Sie wirken erwachsener, übernehmen mehr Verantwortung und wachsen über sich hinaus.

Elle ist zur jungen Dame herangereift.
Mit dem Abstand zu ihrer Heimat, Familie und zu Jamie
hat sie ihre Vergangenheit größtenteils hinter sich gelassen.
Doch nun droht Ellies Welt zusammenzubrechen.
Auf Ellie prasseln Ängste und Sorgen ein.
Sie muss sich einer Herausforderung stellen,
die ihren gestärkten Charakter betont.
Ellie war mir auch hier sehr sympathisch!

Doch auch Jamie hat eine sehr große Entwicklung hingelegt.
Und da sage ich nur Wow.
Männlicher. Gefährlicher. Und wohl für jede Leserin unwiderstehlich.
Jamies Züge, sowohl äußerlich als auch innerlich,
sind härter.
Gekennzeichnet von den letzten drei Jahren.
Für mich eine sehr große Überraschung!

Der zweite Teil der Liebesgeschichte ist sehr dramatisch,
intensiv und spannend.
Ich bin überrascht, was die Autorin
aus der Story herausgeholt hat.
Es gab viele Dinge, die wirklich unvorhersehbar waren.
Vom erhofften Ende
hätte die Geschichte zu Beginn nicht weiter entfernt
und ich nicht weniger gefesselt sein können.

Zum Ende ließ dies dann doch noch nach.
Die vielen Szenen voller Gewalt
empfand ich als übertrieben und extrem.
Vor allem in Ellies Fall fehlt mir hier die Bewältigung all der schrecklichen Erlebnisse.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne für ein wirklich spannendes und fesselndes Finale.
Ich danke dem Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.