Freitag, 8. Dezember 2017

Rezension - Loving Clementine - Lex Martin

Autor: Lex Martin
Reihe / Band: Dearest #1
Seiten: 478
Preis: 6,99€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
"Das tue ich im Namen der Wissenschaft! Du brauchst Inspiration? Hier ist sie. Nun sei still und lass mich dich küssen."

Clementine Avery datet nicht – nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema Kreatives Schreiben im Liebesroman belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clementine den fiktiven Freund zu mimen, ist er doch schon lange in die verschlossene Frau verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauer zum Einsturz zu bringen?
"Mein Lieblings-New-Adult-Roman des Jahres!" New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Shelly Crane
Auftaktband der Dearest-Serie von USA-Today-Bestseller-Autorin Lex Martin

Meine Meinung
Clementine ist auf der Suche nach einer neuen Idee für ihr nächstes Buch.
Daher verkriecht sie sich in ihrem alten Wohnheim und trifft überraschend auf Gavin Murphy.
Als sich Clementine dann auch noch für einen falschen Kurs eingeschrieben hat und nun sexy Geschichten schreiben soll, scheint das Unglück perfekt.
Wie gut, dass der attraktive Gavin bereit ist ihr aus der Patsche zu helfen und

sich gleichzeitig als Inspiration für ihren neuen Roman herausstellt …

Loving Clementine“ ist der Auftakt der Dearest-Reihe von Autorin Lex Martin.
Das Cover hat ein sehr harmonisches Farbenspiel. Sagt jedoch wenig aus.
Der Klappentext hat mich trotzdem sehr neugierig gemacht und auch die Leseprobe bei Vorablesen sprach mich an.
Der Schreibstil der Autorin ist ganz angenehm
und auch Clementines Erzählstil gefiel mir zunächst ganz gut.

Ich fand den Beginn mit dem Kennenlernen von Clementine und Gavin
sehr interessant und prickelnd.
Noch interessanter sollte es werden, als
Gavin der ruhigen Clementine seine Hilfe bei ihrem neuen Roman anbietet.
Doch leider nimmt diese ganze Idee immer nur ein paar wenige Seiten ein
und schläft mit voranschreitender Seitenzahl zunehmend ein.
Stattdessen steht Clementines schlimme Vergangenheit im Vordergrund.
Auch wenn diese zunächst noch sehr interessant war, wurde es zunehmend langatmiger und langweiliger.

Clementine ist eine Bestsellerautorin im Self-Publishing.
Zumindest schlug ihr erstes Werk ein wie eine Bombe.
Doch schüchtern und gehemmt durch eigene Erfahrungen,
befindet sie sich nun in einer Krise, die sie am Schreiben hindert.
Ihre ruhige und fast schüchterne Art,
fand ich anfangs noch sehr angenehm.
Doch mit zunehmendem Verlauf verlor ich die Verbindung zu ihr.
Das ständige Auf und Ab zwischen ihr und Gavin,
ging mir immer mehr auf die Nerven und
ließ mich genervt die Augen verdrehen.
Zum Ende hin
tritt dann endlich eine Wendung bei Clementine ein!

Die Idee der Story von Clementine und Gavin
fand ich süß und interessant.
Leider konnte das Buch im mittleren Teil
weder die Spannung noch mein Interesse halten.
Auch die Verknüpfung einer spannenden Entführungsgeschichte
empfand ich als eher überflüssig.

Die süße Liebesgeschichte von Gavin und Clementine ist mehr ein Auf und Ab, von Missverständnissen und freundschaftlichen Szenen.
Nett für zwischendurch, aber keinesfalls entspannend und schön.
Mit dem Ende wurde ich dann doch ein wenig besänftigt.
Daher vergebe ich 3 von 5 Sterne.
Ich danke dem LYX Verlag und Vorablesen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.