Montag, 1. Januar 2018

Rezension - Bourbon Lies - J.R. Ward

Autor: J.R. Ward
Reihe / Band: Bourbon Kings #3
Seiten: 447
Preis: 12,90€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2017

Zitat
Wir fangen noch mal neu an, genau hier, genau jetzt.“

Klappentext
Das furiose Finale der Bourbon-King-Reihe
Lane Baldwine hat sich nie an der Spitze des Bourbon-Imperiums gesehen. Doch nach dem Tod des Patriarchen findet er sich in der Rolle des Familienoberhaupts und als Leiter der Bradford Bourbon Company wieder. Eine Position, die eigentlich seinem älteren Bruder Edward bestimmt war. Allerdings sitzt dieser im Gefängnis, hat er doch den Mord an ihrem Vater gestanden. Überzeugt davon, dass Edward jemanden schützt, machen sich Lane und seine große Liebe Lizzie auf die Suche nach dem wahren Täter – nur um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das ihre Welt für immer verändern wird.

"Ein Roman voller Skandale, verbotener Liebe sowie Wendungen, die niemand kommen sieht!" FreshFiction

Meine Meinung
Noch immer steht das Bourbon-Unternehmen vor dem Aus.
Die finanzielle Krise scheint unabwendbar.
Vor allem auf Lane, der die Leitung des Unternehmens und der Familie übernommen hat, stürzen immer mehr Dinge ein.
Sein Bruder als Tatverdächtiger hinter Gittern. Miss Aurora im Sterben.
Lizzies Geheimnis.
Als die Mordwaffe entdeckt wird, scheint die Welt der Familie ein weiteres Mal erschüttert zu werden. Rettung oder Untergang?

Mit „Bourbon Lies“ endet die Trilogie der „Bourbon Kins“ von J.R. Ward.
Ein erneutes Mal entführt die Autorin den Leser in die skandalöse Welt der Familie Bradford / Baldwine.

Das Cover gliedert sich wieder sehr gut in die Reihe ein.
Der Klappentext versprach wieder viel Spannung und Dramatik
und vor allem, die Auflösung so einiger Geheimnisse.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal sehr angenehm und flüssig.
Sie schafft es den Leser in die Welt der Bradfords zu entführen und diese zum Leben zu erwecken.
Dabei legt sie das Augenmerk wieder auf mehrere Sichtweisen, dieses Mal hauptsächlich auf die Familie.
Nachdem es im zweiten Teil der Reihe spannend zuging, braucht der dritte Band etwas um in Fahrt zu kommen. Zunächst ist es etwas langatmiger, ehe es dann wie gewohnt skandalös und dramatisch zur Sache geht.

Das Lesen der ersten beiden Bücher ist hier Voraussetzung.
Daher sind auch bereits sämtliche Protagonisten bekannt.
Es ist erstaunlich zu beobachten, wie sich die Mitglieder der Familie in diesem Dreiteiler entwickeln.
Selbstbewusster und familienorientierter wächst zusammen,
was jahrelang durch Intrigen und einem Märtyrer zerstört wurde.
Noch immer besitzt jedes Familienmitglied im Grunde seine eigene Geschichte,
die sich nun zum Großen und Ganzen zusammenfügen.
Dabei geht es leidenschaftlich, familiär, verliebt und romantisch zu.
Doch gibt es auch noch einige spannende und dramatische Szenen
sowie eine ganz große und überwältigende Überraschung,
ehe die Story zu allen Seiten abgerundet wird.

Bourbon Lies“ vervollständigt die Bourbon-Kings-Trilogie.
Rätsel werden gelüftet und Handlungsstränge beendet.
Es ist ein überraschendes und mitreißendes Finale,
dem es nur zu Beginn etwas an Spannung fehlt.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.
Wer eine spannende und mitreißende Familien-Saga sucht,
wird sich im Imperium der Bourbon-Kings pudelwohl fühlen!
Ich danke dem LYX Verlag und der Lesejury für die Leserunde und das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.