Freitag, 2. Februar 2018

Rezension - Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich - Melanie Mooreland

Autor: Melanie Moreland
Seiten: 400
Preis: 6,99€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Berührend, herzzerreißend, einfach magisch!
Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit – das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben …

„Ein unglaublich gefühlvolle Liebesgeschichte!“ Book Bitches

Der neue Roman von Bestseller-Autorin Melanie Moreland

Zitat
Manchmal müssen wir diejenigen verlassen, die wir lieben, aber das heißt nicht, dass wir sie vergessen haben.“

Meine Meinung
In einer Nacht und Nebel-Aktion flieht Megan in das Strandhaus ihrer Freundin nach Maine.
Dort erhofft sie sich Ruhe und die Lösung für ihr Problem zu finden.
Umgeben vom Rauschen des Meeres gelingt es ihr auch, zumindest bis sie auf ihren zurückgezogenen Nachbarn Zachary trifft. Er ist ungehobelt, unfreundlich und scheut den Kontakt zu seinen Mitmenschen.
Und so sehr sich Megan auch versucht von ihm fernzuhalten, kann sie sich seiner düsteren Anziehung nicht entziehen.
Doch Zac hat Geheimnisse, die so dunkel sind, wie die Bilder, die er malt …

Beneath the Scars – Nie wieder ohne dich“ von Melanie Mooreland erzählt die Geschichte des Künstlers Zac und der Schriftstellerin Megan.
Das Cover und sein mysteriöses Model weckten meine Aufmerksamkeit.
Der Klappentext versprach eine spannende und aufregende Story, die ich unbedingt lesen musste!

Der Schreibstil ist leicht und locker.
Sie erzählt die Geschichte aus der Sicht von Megan und Zac
und erlaubt dem Leser so einen umfangreichen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.

Von Beginn an schaffte es die Autorin mich in ihren Bann zu ziehen und Spannung zu erzeugen.
Es ist aufregend, ein wenig düster und mitreißend.

Verletzt von den Ereignissen in ihrer letzten Beziehung,
zieht sich die Hundehalterin und Schriftstellerin zurück.
Ich mochte Megan sehr,
sie ist sehr mitfühlend und nett.
Obwohl ihr Zac es anfangs wirklich nicht leicht macht,
lässt sie sich von ihm nicht unterkriegen!
Dabei ist sie in ihrer Art trotzdem etwas naiv und trotzig.

Der mysteriöse Nachbar Zac leidet unter den Ereignissen in seiner Vergangenheit.
Er lebt zurückgezogen und meidet seine Mitmenschen.
Obwohl er sich nur selten in der Öffentlichkeit zeigt,
ist es Megan, die ihn aus seinem stillen Kämmerchen lockt.
Der leidenschaftliche Künstler verhält sich zunächst wie das Monster,
für das er sich hält.

Megans uns Zacs Lovestory beginnt aufregend,
und scheint zunächst aussichtslos.
Es ist eine Geschichte voller Schmerz
und traurigen und berührenden Ereignissen.
Ein modernes „Beauty & the Beast“.
Eine Geschichte, die bewegt.
Den Leser fesselt und berührt.
Trotzdem ich von der Story absolut begeistert war,
gab es einige Längen und Wiederholungen, die die Geschichte in die Länge zogen.

Der Epilog rundet die Lovestory in seiner wundervollen Pracht ab!

Für beeindruckende und bewegende Lesemomente!
4 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag und Vorablesen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen