Sonntag, 11. März 2018

Rezension - Game of Love: Schlittschuh, Puck und heiße Küsse - Kim Henry


Autor: Kim Henry
Seiten: 323
Preis: 2,99€
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Jefferson Kendrick ist eine Legende. Auf dem Eis und bei den Frauen macht dem Eishockeyprofi niemand etwas vor, doch der Erfolg ist teuer erkauft.
Erin Kennedy hätte eine Legende werden sollen. Aber nachdem ein Trainingsunfall ihre Karriere als Eiskunstläuferin abrupt beendet, muss sie neue Wege finden.

In einem Winter voller Missverständnisse, Leidenschaft und heißer Küsse treffen die ehemalige Eisprinzessin und der NHL-Star wieder aufeinander. Zehn Jahre nach ihrer letzten Begegnung knistert es sofort wieder zwischen ihnen, doch Jeff hat sich verändert. Er lebt nach der Regel: Keine Frau für mehr als eine Nacht. Erin hingegen hat nicht vor, sich mit halben Sachen zufrieden zu geben.
Kann sie das Herz des sturen Einzelgängers zum Schmelzen bringen?

Zitat
"Um uns herum versank die Welt , bis es nur noch uns zwei gab. Ihn und mich. Ein Wunsch. Ein Gedanke. Eine Sehnsucht, die niemals starb."

 Meine Meinung
Einst teilten Jefferson und Erin die Leidenschaft fürs Eiskunstlaufen.
Zehn Jahre sind seit ihrer gemeinsamen Zeit als Eiskunstpaar vergangen.
Während Erin nach einem schweren Unfall ihren Traum, Eisprinzessin zu sein, begraben musste, hat sich Jeff zum Hockeyprofi gemausert.
Jede Menge Frauen stehen ihm bereitwillig jede Nacht zur Verfügung.
Doch als er und Erin erneut aufeinander treffen, will er nur noch sie.
Dabei lautet seine oberste Regel: Nie mit Gewohnheiten zu brechen
und die ist ganz klar: Eine Nacht und nie mehr.

Mit „Game of Love: Schlittschuh, Puck und heiße Küsse“ führt das Autorenduo Kim Henry
ihre Leser aufs Eis oder zumindest auf eine Eisfläche. ;)

Das winterliche Cover und das sinnliche Paar weckten mein Bedürfnis nach Decke, Buch und einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm.
Jeweils abwechselnd taucht man dabei in die Sichtweisen von Jeff und Erin,
dringt in ihre Gedanken und Gefühlswelt ein und erhält einen tollen umfassenden Blick in die Story!

Eine zweite Chance für Jeff und Erin.
Der Hockeyprofi und die neue Assistenztrainerin.
Eine Story voll Versuchung, Widerwille und Liebe.

Als ehemaliges Eiskunstpaar verbindet den eingebildeten Hockey-Star Jeff und Eissternchen Erin eine ganz besondere Vergangenheit.
Schon früher bestand ein Band des Vertrauens und der Zusammengehörigkeit zwischen ihnen.
Doch die jahrelange Trennung veränderte sie beide, beruflich als auch charakterlich.
Jeff ist arrogant, überheblich und aufgrund eines tragischen Ereignisses sehr abergläubisch.
Ein Aberglaube, der auch zwischen Erin und Jeff immer wieder für Zwist sorgt.
Währenddessen hat sich Erin von ihrer Vergangenheit losgesagt.
Sie engagiert sich in ihrem neuen Job und lebt ein ruhiges Leben gemeinsam mit ihrem pflegebedürftigen Großvater.
Zwei Protagonisten, die auf den ersten Blick so recht gar nicht zusammenpassen.
Während mir Erin in ihrer netten Art sehr sympathisch war,
wurde ich mit dem überheblichen Jeff bis zum Schluss nicht warm.

Die Story nimmt langsam an Fahrt auf.
Anfangs brauchte ich einfach etwas, um mich von der süßen Geschichte begeistern zu lassen.
Doch je mehr es zwischen Erin und Jeff knisterte,
je mehr war auch ich von der reizvollen Stimmung angetan.
Das Auf und Ab zwischen ihnen sorgte für fesselnde Lesemomente,
die mich dann zunehmend in den Bann zogen.

Aberglaube, eine prägende Liebe und bedeutsame vergangene Tage.
Unterhaltsam, sinnlich und spannungsreich.

4 von 5 Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo Sarah,
    ich mag die Bücher von Kim Henry und es ist schön, dass es wieder was neues gibt.
    LG Marina

    AntwortenLöschen