Freitag, 6. April 2018

Rezension - Jumping Heart - Never give up - Chloe Jackson

Autor: Chloe Jackson
Reihe / Band: Jumping Heart #1
Seiten: 234
Preis: 2,99€
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist?
Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd zu bekommen?
Und was machst du, wenn du dich ausgerechnet in ihn verliebst?

Ein gefühlvoller und spannender Roman, in dem sich zwei Feinde zwischen Liebe und dem Erfolg im Profisport entscheiden müssen.
„Never give up“ ist in sich abgeschlossen, obwohl es zu einer Reihe gehört. Weitere Bücher mit anderen Paaren werden folgen. In den Folgebänden wird man auch Sven und Jane wiederbegegnen.

Meine Meinung
Ein tragischer Verlust erschüttert die Welt des Pferdesports.
Doch statt Abstand gewinnen und um ihren Freundetrauern zu können,
muss sich Jane genau jenem Pferd stellen, das für den tödlichen Unfall verantwortlich ist.
Und dann muss sie sich nicht nur ihren Ängsten stellen, sondern auch ihrem „Feind“ - Sven.
Denn er und sein Vater wollen dieses Pferd für sich - um jeden Preis.
In ihrer Verzweiflung lässt sich Jane auf einen gefährlichen Deal ein.
Einen Deal, bei dem sie nicht nur das Pferd verlieren kann, sondern auch ihr Herz …

„Jumping Heart – Never give up“ ist der Auftakt der gleichnamigen Reihe von Chloe Jackson.
Sie entführt ihre Leser in die Welt des Springreitens und in eine Welt,
in der Sieg Macht bedeutet und die Liebe vielleicht hinter einer gut verborgenen Fassade wartet.

Mit einem wunderschönen Cover und einem vielversprechenden Klappentext
hat mich „Jumping Heart - Never give up“ in seinen Bann gezogen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht.
Abwechselnd lässt sie uns durch Janes und Svens Sichtweise in die Story eintauchen.

Gleich zu Beginn schaffte sie es mich mit einem tragischen Moment ans Buch zu fesseln.
So viele Gefühle, eine bedrückende Stimmung und die Hoffnung auf mehr.
Ein regelrechtes Gefühlschaos gleich zum Anfang!
Dabei entwickelt sich die Lovestory von Jane und Sven langsam, aber spannungsreich.

Jane war mir von Beginn an recht sympathisch.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Sie ist sehr fürsorglich und natürlich Tierliebhaberin durch und durch!
Gegenüber Sven ist sie sehr voreingenommen,
hält ihn stets auf Abstand und reagiert oft auch sehr zickig ihm gegenüber.
Ihre Vorurteile fand ich manchmal etwas unpassend.
Obwohl Sven als sehr eingebildet und arrogant beschrieben wird,
habe ich ihn eher als engagierten, netten jungen Mann wahrgenommen.
Nur leider fehlt ihm das Rückgrat, um sich vor allem gegen seinen alten Herrn durchzusetzen ...

Gut eingearbeitet und gut beschrieben,
ist auch die Welt des Springreitens.
So ist selbst bei einem Laie, wie mir, für Verständnis gesorgt.
Da Tierliebe hier ganz groß geschrieben wird,
gibt es natürlich viele schöne und leidenschaftliche Momente mit eben diesen.

Die Idee der Story fand ich sehr schön,
und die Umsetzung ist wirklich gut geworden.
Etwas unverständlich empfand ich Janes schnelle Heilung ihrer Angst,
wieder aufs Pferd zu steigen. Kam für mich einfach zu schnell und überraschend.
Auch im Verhältnis der Protagonisten fehlte mir noch das Feuer,
vor allem da Sven ja oft als herablassender Chauvi dargestellt wird.

Nichtsdestotrotz ist „Never give up – Jumping Heart“
eine tolle Mischung aus Liebe, Ängsten,
Hoffnung, Verlusten und Intrigen.
Eine wahre Explosion der Gefühle,
die mir die Lesezeit sehr versüßt hat.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.
Ich danke Chloe Jackson für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!
Ich warte gespannt auf Band zwei ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen