Montag, 16. April 2018

Rezension - Mr. Undateable - Laurelin McGee

Autor: Laurelin McGee
Reihe / Band: Miss Match #1
Seiten: 362
Preis: 8,99€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Match me if you can
Blake Donovan ist reich, erfolgreich und unverschämt sexy. Weshalb er eine Matchmakerin engagieren will, um eine Frau zu finden, ist Andrea Dawson ein Rätsel. Doch da sie unbedingt Geld braucht, nimmt sie den Job an. Schon bald verzweifelt sie jedoch an ihrer Aufgabe, denn alle Verabredungen enden in einer Katastrophe – der attraktive CEO scheint absolut undateable zu sein. Aber je besser sie ihren charismatischen Auftraggeber kennenlernt, desto weniger stören sie seine Fehltritte. Denn jedes verpatzte Date bedeutet, dass sie Blake wiedersehen wird.

"Die Chemie zwischen Andy und Blake ist unglaublich prickelnd!" Goodreads

Meine Meinung
CEO Blake Donovan sucht eine Frau.
Doch da seine Zeit begrenzt ist, soll diesen Part eine Matchmakerin übernehmen.
Eigentlich fühlt sich Andrea für höheres berufen, als für einen verwöhnten und arroganten Geschäftsführer die Verkupplerin zu spielen.
Doch notgedrungen, und weil das Geld mal wieder knapp ist,
nimmt sie den Job an und stößt
mit Blake und seinen Vorstellungen an ihre Grenzen.
Dieser Mann scheint einfach nicht vermittelbar zu sein …
Doch schon bald wendet sich das Blatt,
als sowohl Blake als auch Andrea beginnen die gemeinsame Zeit zu genießen ...


Mr. Undateable“ ist der Autakt der „Miss Match“-Reihe vom Autorenduo Laurelin McGee
und erzählt die Liebesgeschichte des Unternehmers Blake Donovan und seiner Matchmakerin Andrea.

Das Buch lockte mich mit einem tollen Cover und einem sehr interessanten Klappentext.
Die Idee fand ich wirklich toll und war umso neugieriger auf die Umsetzung.

Der Schreibstil ist zwar angenehm, leider jedoch hatte ich mit der Erzählweise aus der Er- / Sie-Perspektive meine Probleme ins Buch zu finden.
Die Konzentration liegt hierbei abwechselnd auf Andrea und Blake.

Der Einstieg in die Story gelang mir zum Einen aufgrund der oben genannten Probleme leider nicht ganz reibungslos.
Andererseits hatte ich etwas Probleme mit den Protagonisten.
Andrea war mir leider nicht ganz so sympathisch wie erhofft.
Sie lebt gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester zusammen
und „erholt“ sich gerade von den Unannehmlichkeiten ihres letzten Jobs.
Sie erschien mir ziemlich verantwortungs- und lustlos.
Andrea ist sehr selbstbewusst und keineswegs auf dem Mund gefallen,
so liest sie auch Blake des Öfteren die Leviten.
Blake Donovan ist Geschäftsführer, gut aussehend,
aber leider sehr arrogant und von sich eingenommen.
Allerdings ist Blake bereit unter die Haube zu treten.
Dass er sich dafür allerdings vor Andrea ziemlich verstellt,
macht die Suche nach einer geeigneten Braut nicht gerade leicht …

Von Beginn an steht die Beziehung von Andrea und Blake unter keinem so guten Stern.
Schon ihr erstes Zusammentreffen,
endet in einer durchaus unterhaltsamen Diskussion.
Doch gleichzeitig ist da diese Anziehungskraft …,
die jedoch beide für unmöglich halten.
So entstehen unter anderem witzige Wortgefechte
als auch knisternde Situationen.

Dabei begleitet man Blake und Andrea auf der Suche nach der richtigen Frau.
Die Story ist dabei sehr vorhersehbar und bietet nur wenig Überraschung.
Zum Teil empfand ich es sogar als sehr langatmig.
Obwohl das Knistern bzw. die Eifersucht der Beiden
spürbar war,
war ich von Andreas teilweise sehr intriganter Haltung
enttäuscht und genervt.
Die Idee klang einfach klasse,
nur leider passte es für mich mit den Protagonisten nicht …
Da fehlte einfach das gewisse Etwas und der Pepp.

Eine nette Idee mit einer eher schwachen Umsetzung
3 von 5 Sterne
Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.