Sonntag, 20. Mai 2018

Rezension - Versuchung auf Hawaii - Claire Donovan



Autor: Claire Donovan
Seiten: 199
Preis: 3,99€
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Kein Stiefbruder verdient eine erste Chance, geschweige denn eine zweite…

Hi, Ich bin Brooklyn Taylor, eine temperamentvolle, athletische College Studentin aus New Jersey, die auf dem Weg nach Hawaii ist, um bei der Hochzeit ihrer Mutter mit einem wohlhabenden Bauunternehmer dabei zu sein. Das Letzte woran ich bei meiner Ankunft auf Hawaii denke, ist jemanden kennenzulernen. Aber nur zwei Stunden später falle ich regelrecht in die Arme des umwerfenden Surflehrers Adam. Seine sonnenverwöhnte Haut und seine Augen, so blau und tief wie eine Lagune, ziehen mich magisch an und lassen Wörter wie ‘Gefahr’ und ‘Reue’ ihre Bedeutung verlieren…
Bis zu jener Nacht, in der ich erfahre, dass sein Vater meine Mutter heiraten wird…
Und dass Adam’s Begleitung beim Probedinner eine hübsche Blondine in einem schulterfreien Etuikleid ist…
Und dass er überhaupt den Nerv hat, mich während der Hochzeitsfeier anzubaggern…!
Wer glaubt mein neuer Stiefbruder eigentlich, wer er ist und was erwartet er von mir…?
Ich weiß nur, dass wenn Adam seine muskulösen Arme um meine Taille legt, ich sofort an seiner Brust dahinschmelze...
Ich versuche, ihm deutlich zu machen, dass es zwischen uns nie funktionieren kann. Aber wie soll es möglich sein, auch nur ein Wort zu flüstern, wenn unsere Lippen so fest miteinander verschmolzen sind?
Die beste Lösung, die mir einfällt, ist einen ganzen Ozean zwischen uns zu bringen, aber die Trennung dämpft meine Gefühle kein bisschen...
Mein Herz sagt: Gib Adam eine Chance. Aber mein Kopf antwortet: Kein Stiefbruder verdient eine erste Chance, geschweige denn eine zweite…

***Versuchung auf Hawaii ist ein Roman mit für Minderjährige ungeeigneten Inhalt. Happyending garantiert. Einzelroman. ***

Meine Meinung
Zur Hochzeit ihrer Mutter reist Brooklyn nach Hawaii.
Noch vor der großen Feier gönnt sie sich ein paar Stunden Erholung und lernt dabei den sexy Surflehrer Adam kennen.
Vom ersten Moment herrscht ein Knistern zwischen ihnen. Noch nie fühlte sich Brooklyn von einem Mann so angezogen, wie von ihm.
Der Schock sitzt tief, als sie feststellen muss, dass Adam ihr neuer Stiefbruder ist.
Die Versuchung scheint gebannt, als sich ihre Wege zunächst wieder trennen.
Doch schon nach kurzer Zeit treffen sie erneut aufeinander und die Anziehung scheint noch größer und stärker als je zuvor …

„Versuchung auf Hawaii“ erzählt eine Stiefgeschwister-Romanze aus der Feder von Claire Donovan.
Diese spielt in tropisch-heißen Gefilden.

Das Cover ist passend zur Story gestaltet und zugleich paradiesisch angehaucht.
Der Klappentext klang sehr vielversprechend und unterhaltsam.

Der Schreibstil ist locker und leicht, die Übersetzung gut gelungen.
Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Brooklyn und Adam erzählt.
Man kann sich gut in beide hineinversetzen und bekommt einen tollen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Nachdem mir „Studentenjob:Begleitdame“ von Claire Donovan ganz gut gefallen hat,
war ich neugierig auf die Geschichte von Brooklyn und Adam.

Der Beginn war sehr vielversprechend, interessant und lustig.
Die erste Begegnung humorvoll und erfrischend.
Doch obwohl ich von eben dieser zunächst recht fasziniert war,
konnte das Buch mit zunehmendem Verlauf die Spannung nicht halten.
Die Story ist recht kurzweilig,
weshalb mir vieles einfach zu schnell geschieht und nur wenig wirklich ausführlich beschrieben wird.

Brooklyn und Adam waren mir zwar sympathisch,
doch eine richtige Verbindung konnte ich bis zuletzt nicht aufbauen.
Brooklyn ist eine nette und fleißige, junge Frau.
Währenddessen erfüllt Adam das Klischee des heißen und beliebten Surfers.

Obwohl mich die Story nicht so fesseln konnte,
und mir vieles einfach zu schnell geschah,
musste ich unbedingt wissen, wie die Story endet.
Und so sah ich mich gefangen zwischen
Intrige, Eifersucht, kleinen Flirts und Neckereien und
der Spannung des Verbotenen gemischt mit einigen sorgenvollen Szenen.
Ganz nett für zwischendurch.
3 von 5 Sterne
Ich danke Claire Donovan für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.