Mittwoch, 2. Mai 2018

Rezension - Wenn Liebe ein bisschen einfache wäre - Kate Lynn Mason

Autor: Kate Lynn Mason
Seiten: 260
Preis: 12,99€
Verlag: Romance Edition
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren.
Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen …

Meine Meinung
Ihre Leben sind wie zwei unterschiedliche Welten.
Während Ryan wohlhabend ist und ein strukturiertes Leben führt,
lebt Isabelle mit von einem Tag zum anderen.
Ryan studiert Jura, Isabella jobt in einer Bar.
Er steckt in den Planungen seiner Hochzeit,
sie kümmert sich um ihre pflegebedürftige Oma.
Und trotzdem führt das Schicksal ihre Wege zusammen.
Doch wenn Liebe nur ein bisschen einfacher wäre,
und Gegensätze nicht so verdammt sexy wären …

„Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ ist ein New-Adult-Roman
aus der Feder von Kate Lynn Mason.
Dieser erzählt die Lovestory von Ryan und Isabella -
eine Geschichte über Vorurteile, Liebe und den Weg, sich selbst zu finden.

Mit seinem harmonisch schönen und verträumten Cover
hat das Buch meine Aufmerksamkeit erregt.
Der Klappentext weckte meine Interesse
und die Lust auf eine süße und gefühlvolle Liebesgeschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und locker.
Sie zieht den Leser in den Bann und
erweckt die Story von Ryan und Isabella zum Leben.
Dabei lässt sie den Leser abwechselnd in
die Perspektive der Protagonisten schlüpfen.
Dies erlaubt einen tollen Einblick
in deren Gedanken und Gefühle!

Isabellas und Ryans Geschichte
liest sich wie ein süßer Traum
mit kleinen Auf und Abs
und sorgt dabei für wohltuende Unterhaltung.

Isabella liebt Tattoos, Piercings und ihr einfaches Leben.
Und kümmert sich wirklich rührend um ihre Großmutter.
Sie ist sehr sympathisch und vor allem auf dem Boden geblieben.
Dabei hätte Isabella allen Grund sämtliche Regeln zu brechen.
Isabella und ihre taffe Art habe ich vom ersten Moment an ins Herz geschlossen.

Hottie Ryan hat wohl alles, was man sich vom Leben wünschen kann.
Doch seit neustem ist er unzufrieden und unentschlossen.
Auf den ersten Blick könnte man ihn wirklich für einen Snob halten,
doch in Ryan schlummert ein fürsorgliches Herz.

Ich mochte Isabella und Ryan wirklich sehr.
Zwei unterschiedliche Protagonisten,
die beide mit der Bürde des Lebens kämpfen – nur eben jeder auf seine Art.

Vom ersten Moment an, konnte ich mich in
die Liebesgeschichte von Isabella und Ryan fallen lassen.
Es gibt sowohl lustige als auch traurige
ebenso wie mitreißende und idyllische Momente.
Besonders schön, dass die Autorin hier auch
Themen wie Vorurteile und Selbstfindung thematisiert.
Alles in Allem eine wunderschöne Liebesgeschichte,
wie aus dem wahren Leben.

Zwar fehlte mir noch der ganz besondere Zauber,
aber ich fühlte mich zwischen den Seiten einfach pudelwohl und glücklich!
4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.