Mittwoch, 13. Juni 2018

Rezension - Auf der Zielgeraden ins Glück - Bettina Kiraly


Autor: Bettina Kiraly
Reihe / Band: Racing Love #3
Seiten: 298
Preis: 2,99€
Verlag: Digital Publishers
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Heiße Lovestory mit großen Gefühlen
Marc, der schwarzhaarige Formel 1-Fahrer bei Amber Heart Racing, liebt das Risiko. Auch abseits der Rennbahn sucht er ständig nach dem nächsten Kick und stürzt sich in immer neue Affären. Doch um die selbstbewusste Elaisa, die es liebt, Menschen vor den Kopf zu stoßen, macht er lieber einen großen Bogen. Doch das ist gar nicht so einfach, schließlich ist das wilde Partygirl die Tochter seines Chefs.
Als sich ausgerechnet zwischen Marc und Elaisa eine Liaison entspinnt und die beiden prompt im Bett landen, sind die Probleme vorprogrammmiert: Welches dunkle Geheimnis lässt Marc immer wieder das Risiko suchen? Und verbirgt sich hinter Elaisas glitzernder Partygirl-Fassade etwas anderes?
Um die Liebe siegen zu lassen, müssen die beiden sich ihre wahren Gefühle eingestehen …

Meine Meinung
Marc liebt die Herausforderung. Das Leben als Rennfahrer scheint wie für ihn gemacht.
Den Adrenalinkick sucht der junge Mann auch oft außerhalb der Rennstrecke.
Auch It-Girl Elaisa, die Tochter seines Chefs, liebt es den Kick zu spüren,
begibt sich dabei jedoch immer wieder in brenzlige Situationen.
Ausgerechnet der undurchschaubare Marc stellt sich neuerdings immer wieder als ihr Retter in der Not heraus.
Schon bald wird die Sucht nach dem nächsten Kick von brennendem Verlangen und der Gefahr des Verbotenen ersetzt …

„Auf der Zielgeraden“ ist der dritte Band der „Racing Love“-Serie von Bettina Kiraly.

Das Cover gliedert sich wunderbar in die Reihe ein.
Mit wenigen Unterschieden zu den Vorgängern lässt sich der Inhalt der Geschichte ganz gut erkennen.
Denn mit der Story um Fahrer Marc, geht es zurück auf die Rennstrecke.
Der Klappentext sprach mich auch hier an, erneut
in die Welt des „Amber Heart Racing Teams“ einzutauchen!

Der Schreibstil ist flüssig und leicht.
Mit der abwechselnden Erzählung von Marc und Elaisa
taucht man gut in die Story ein.

Obwohl ich Marc nach „Boxenstopp für einen Kuss“
recht negativ in Erinnerung hatte,
war ich doch neugierig auf seine Geschichte.
Der arrogante und zielstrebige Fahrer hatte sich einfach in meinem Kopf festgesetzt!
Auch hier tritt Marc wieder sehr selbstbewusst auf.
Allerdings verliert er etwas von seinem „Bad Boy Charme“,
was ihn mir hier allerdings auch weitaus umgänglicher machte. ;)

Elaisa ist wahrlich eine Persönlichkeit für sich.
Eingebildet, egoistisch und verwöhnt.
Puh, sie macht es einem wirklich nicht leicht.
Wenn sie nicht schon erwachsen wäre, könnte man meinen,
sie steckt in der Pubertät fest.
Erst mit zunehmenden Verlauf, lässt sie erwachsene Züge erkennen
und wirkt auch an sich verantwortungsbewusster und umgänglicher.
Trotzdem bin ich bis zuletzt nur zaghaft mit ihr warm geworden.

Wenn Protagonisten nicht mehr an die Liebe glauben,
und sie doch finden, weiß man, dass es ein Roman voller
Überraschungen, Wendungen und Prickeln wird.

Marc und Elaisa nehmen den Leser mit auf eine leidenschaftliche Reise!
Eine Story voller Widerstände und emotionalen Ballast.
Aufgrund der doch recht unzugänglichen Charakteren blieb der große
Wow-Effekt leider aus.
Trotzdem habe ich Marcs und Elaisas Geschichte sehr genossen!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne
Ich danke Bettina Kiraly und Digital Publishers für das Rezensionsexemplar und die Leserunde auf Lovelybooks!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.