Mittwoch, 4. Juli 2018

Rezension - All for You - Verlangen


Autor: Meredith Wild
Reihe / Band: Bridge #3
Seiten: 348
Preis: 9,99€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
"In jedem reichen Mädchen schlummert ein böses, das nur darauf wartet, dass der richtige Kerl es zum Spielen auffordert. Und dieser Kerl bin ich."
Olivia Bridge hat immer getan, was andere von ihr erwartet haben. Doch damit ist jetzt Schluss! Liv will endlich etwas riskieren und ihr Leben in vollen Zügen genießen. Da kommt ihr der Umzug nach New York gerade recht. Doch sie hat nicht mit dem charismatischen Investor Will Donovan gerechnet, der sie schon bei ihrer ersten Begegnung in seinen Bann zieht. Will entfesselt ein bisher unbekanntes Verlangen in ihr und entführt sie in eine Welt voller Sehnsucht, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe. Eine Welt, die außer Kontrolle gerät, als Wills bester Freund Ian in das erotische Spiel einsteigt und Liv sich zwischen zwei Männern widerfindet, die keine Regeln zu kennen scheinen …

Abschlussband der Erfolgsreihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild

Meine Meinung
Das Leben von Olivia Bridge läuft in geregelten Bahnen.
Ihre ganze Energie steckt sie in das Unternehmen ihres Bruders.
Zumindest bis ihr Leben vom Investor Will auf den Kopf gestellt wird.
Brennendes Verlangen und bedingungslose Hingabe …
Doch damit nicht genug,
auf Liv wartet eine ganz besondere Herausforderung
als aus dem Liebesspiel eine Menage-a-trois wird.
Ein gefährliches Spiel, in dem vor allem Livs Herz auf dem Spiel steht …

„All for you – Verlangen“ ist der dritte und abschließende Teil der „Bridge“-Trilogie von Meredith Wild.

Das Cover wirkt auch hier wider sehr edel.
Der dunkelrote Touch verleiht ihm etwas anziehendes und leidenschaftliches.
Der Klappentext klang sehr verführerisch und verboten heiß.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht.
Die Story wird aus den Perspektiven von Liv, Will und Ian erzählt.

Der dritte Teil der Trilogie erzählt die temperamentvolle Geschichte von Olivia Bridge.
Sie kennt man bereits aus den ersten beiden Büchern.
Doch nie hätte ich bei ihr mit solch einer Story gerechnet …!
Wie der Klappentext schon vermuten lässt,
handelt es sich hier um eine verboten heiße Dreiecks-Geschichte.

Mir war eigentlich schon von vornherein klar, dass die Lovestory mich nicht wirklich überzeugen kann.
Ich bin diesen Hickhack solcher Liebesgeschichten leid,
wollte aber natürlich wissen, wie Olivia ihr Glück findet.
Erstaunlicherweise gelang es der Autorin aber doch mich an die Story zu fesseln.

Extrem heiß und prickelnd haben mich die erotischen Szenen zugleich angezogen als auch abgestoßen.
Ein innerlicher Kampf zwischen „Hui, und „Oh mein Gott!“.
Ein Kampf zwischen Neugierde und Scham.

Olivia war mir hier sehr sympathisch.
Ihr innerer Kampf zwischen zwei Männern,
dem Druck ihrer Familie
und ihren eigenen Sehnsüchten war sehr überzeugend dargestellt.

Will und Ian haben beide ihre Vorzüge.
Ian sehr familienbewusst und umsorgend,
Will sehr dominant, aber beschützend.
Die Kombination aus beiden = extrem heiß und absolut verführerisch.

Livs Geschichte sprüht nur so vor hitzigem Verlangen
und ständigen erotischen Szenen.
Dass sich hier wahre Gefühle anbandeln,
kann ich mir gar nicht vorstellen …
Den Verlauf fand ich gar vorhersehbar.
Einzig Livs endgültige Entscheidung kam für mich überraschend,
war allerdings auch nicht so ganz nachvollziehbar.

Leidenschaft pur in einer Geschichte, die zwar nicht überzeugen,
aber trotzdem mitreißen kann.
3 von 5 Sterne.

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.