Freitag, 13. Juli 2018

Rezension - Rich - In seinem Bann - Sarah Saxx



Autor: Sarah Saxx
Reihe / Band: Dirty, Rich & Thug #2
Seiten: 464
Preis: 3,99€ (Einführungspreis 0,99€
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext

»Gelassenheit war meine Stärke. Nie zuvor hatte ich die Kontrolle verloren. Ich dachte, Richard Scull wäre einfach nur ein weiterer Job, den ich erledigen sollte. Doch als ich meinem neuen Boss das erste Mal gegenüberstand, schwand meine Konzentration. Als er mich berührte, erfasste mich eine nie zuvor gefühlte Hitze. Und spätestens, als er mich küsste, war ich endgültig verloren …«
Vorbei ist es mit Richs Ära als verwöhntem Sohn, der von einer Party zur anderen zieht und das Leben auf Kosten seiner Eltern genießt. Das Ultimatum seines Vaters zwingt ihn dazu, die längst überfällige Nachfolge bei H. R. Scull, dem familieneigenen Imperium im Werbe- und Eventmanagementbereich, anzutreten. Richs einzige Bedingung: Er will sich seinen Assistenten selbst auswählen. Und natürlich ist dieser weiblich, unglaublich heiß, und sie ist verdammt gut in ihrem Job.

Jazemine nimmt ihre neue Arbeit sehr ernst. Vor allem deshalb, weil ihr Lebensgefährte Curtis sie in das Konkurrenzunternehmen eingeschleust hat. Sie soll an vertrauliche Kundendaten gelangen, mithilfe derer sie H. R. Scull endlich zu Fall bringen wollen. Doch was sie nicht bedacht hat, ist ihr unerwartetes Interesse an dem neuen Chef, obwohl Rich auf sie zunächst wie ein arroganter Pedant wirkt, der ihr das Leben nicht nur auf beruflicher Ebene zur Hölle macht. Bis sie hinter seine Fassade sieht und auch bei ihr die Mauern fallen …

Zitat
„Geld zu haben, beruhigt, aber schlussendlich ist es der Herzensmensch, der einen glücklich macht.“

Meine Meinung
Zum ersten Mal in seinem Leben muss sich der verwöhnte Rich den Konsequenzen seines Handelns stellen.
Um Wiedergutmachung zu leisten und seine Schulden abzubezahlen, tritt Rich seinen längst überfälligen Posten in der Familienfirma an – natürlich nur widerwillig.
Wenigstens die Aussicht auf eine attraktive Assistentin verschönert ihm die schnöden Arbeitsstunden.
Die schöne Jazemine arbeitet ehrgeizig,
auch wenn der Junior-Chef ihr diese zunächst erschwert …
zumindest solange bis sie einen Blick auf die Person hinter der Fassade erhält
und ihre hochgesteckten Ziele gehörig in Gefahr bringt ...

Mit „Rich – In seinem Bann“ ist der zweite Band der „Dirty, Rich & Thug“-Reihe
von Sarah Saxx erschienen.

Das Cover bietet wieder einen ähnlich sexy Anblick, wie das vom ersten Teil
und erlaubt so schon einen Blick auf den heißen Kerl im Inneren ;).
Der Klappentext und die Vorgeschichte zu Rich in „Dirty – In seiner Gewalt“ weckten meine Neugierde auf die Story des verwöhnten Sohnemanns des „H.R. Sculls“-Imperiums!

Der Schreibstil ist super angenehm und flüssig.
Wie gewohnt, erweckt die Autorin die Welt ihrer Protagonisten zum Leben und nimmt den Leser mit auf eine packende Reise voller Liebe und Aufregung!
Die Story wird abwechselnd aus den Perspektiven von Rich und Jazemine erzählt.

Im zweiten Band der Trilogie, um die drei Freunde, lässt es Sarah Saxx wieder krachen!
Knisternde Anziehung, wortgewandte Schlagabtäusche, und Drama pur!
Dabei steht die Liebe von Rich und Jazemin im Mittelpunkt.

Rich lernte man bereits als verwöhnten und sorglosen Mann kennen.
Er lebt sein Leben nach Lust und Laune,
verprasst das Geld seines Vaters
und lässt dabei eigentlich nichts anbrennen.
So zumindest war mein erster Eindruck.
Doch schon bald lernt man ihn als
fürsorglich, gar als Liebe suchender Mann kennen.
Zwar sexy, doch von mir aus hätte er gerne mehr das Klischee des Bad Boy bedienen dürfen.
Ich war hier aufgrund des eigentlich zu liebenswerten, jungen Mannes ein wenig enttäuscht.

Jazemin ist eine sympathische junge Frau,
die sich völlig in die Liebe zu einem Mann verrannt hat.
Naiv und verträumt folgt sie seinen Idealen,
ehe sie die Wahrheit erkennt.
Gerne hätte ich Jazemin mal wachgerüttelt.
Ja, Liebe macht blind, aber spätestens nach ihrer Erkenntnis
hätte ich mir mehr Courage von ihr erhofft,
sich jemanden anzuvertrauen …

Wie schon bei „Dirty“ hat mich einfach mehr die Liebesgeschichte in ihren Bann gezogen, statt der vielen dramatischen Szenen.
Ein wenig Nervenkitzel schadet nie,
doch für mich passt es hier nicht so recht zusammen.
Zu viel Gewalt für eine ansonsten eher zum Schmunzeln-bringende Liebesgeschichte!

4 von 5 Sterne
Ich bin schon gespannt, wie Thug mich in seine Fänge ziehen wird!
Mein Dank gilt Sarah Saxx für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.