Mittwoch, 5. September 2018

Rezension - Untamed - Anna und Griffin - S.C. Stephens


Autor: S.C. Stephens
Reihe / Band: Thoughtless #5
Seiten: 544
Preis: 9,99€
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2016

Klappentext
Griffin Hancock, notorischer Bad Boy der Band D-Bags, hat es satt, in Kellan Kyles Schatten zu stehen. Trotz des Glücks mit Anna und seiner geliebten Tochter Gibson wächst seine Unzufriedenheit – denn schließlich hat er es verdient, selbst als Nr. 1 im Rampenlicht zu erstrahlen! Als sich ihm eine einzigartige Chance bietet, nimmt er kurzerhand seine kleine Familie und kehrt Seattle und der Band den Rücken, um in L.A. neu anzufangen. Doch dass Ruhm nicht alles ist und er ihn das kosten könnte, was er am meisten liebt, merkt Griffin erst, als es beinahe zu spät ist ...

Zitat
„Vielleicht bist du ein Idiot, aber du bist mein Idiot.“

Meine Meinung
Seit der Gründung der Band, ist Griffin ein D-Bag.
Es war sein Kindheitstraum, Rockmusiker zu werden,
der mit ihrem Durchbruch in Erfüllung ging.
Doch Griffin fühlt sich immer mehr wie der unliebsame Schatten der Band.
Niemand nimmt ihn ernst.
Doch dann erhält er ein unschlagbares Angebot,
das ihn endlich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit bringen soll!
Kurzerhand kehrt Griffin den D-Bags den Rücken.
Und riskiert dabei alles zu verlieren, was ihm je etwas bedeutet hat …

Mit „Untamed – Anna und Griffin“ erzählt die Autorin S.C. Stephens
die Geschichte des verrückten „D-Bags“ Griffin Hancock aus der „Thoughtless“-Reihe.

Lange habe ich mich vor Griffin gedrückt.
Wahrscheinlich, weil dieser verrückte Typ mit seiner arroganten und egoistischen Art,
für eine leichte Abneigung bei mir sorgte.
Da das Buch komplett aus seiner Sicht erzählt wird,
erhält man hier, einen großartigen Einblick in ihn,
der ihn mir näher brachte.

Der Schreibstil ist angenehm und locker.
Beinah sofort gelingt es der Autorin
die Welt der „D-Bags“ erneut zum Leben zu erwachen.

Ich war überrascht, wie leicht mich Griffin und seine Geschichte in den Bann zogen.
Er ist selbstverliebt, verrückt, nervig,
aber witzig.
Auch, wenn er erst im Nachhinein über sein Handeln nachdenkt,
ist seine familienbewusste Seite, doch absolut göttlich!
Und natürlich, wäre es nicht Griffin,
wenn er mich nicht mit seiner arroganten und egoistischen Art,
auch manchmal in den Wahnsinn getrieben hätte.
Doch genau das, macht seine Geschichte ja auch irgendwie aus … ;)

Griffins Geschichte ist nervenaufreibend!
Einerseits schüttelt man so manches Mal den Kopf über sein Handeln,
andererseits überrascht er mit seiner familienbewussten Art.
Auch seine Liebe zu Anna wird thematisiert,
weshalb es so dementsprechend auch mal ordentlich zur Sache geht.
Es ist eben Griffin ;).

Die Autorin zieht den Leser in einen gewaltigen Gefühlssturm
- bricht Herzen, setzt sie langsam wieder zusammen,
nur um dem Ganzen nochmal eine gewaltige Wendung zu geben!

Obwohl das Buch mich in keinster Weise gelangweilt hat,
kam es doch zu einer gewissen Monotonie,
weshalb es im mittleren Teil, gut und gerne auch ein paar Seiten weniger hätten, sein dürfen!
Während Griffin in 4/5 von sich und seinem Weg überzeugt ist,
tritt erst im letzten Viertel der Wandel auf.

Mit dabei sind natürlich auch die „D-Bag-Familie“ sowie Griffins und Annas Kinder!
Familienfeeling pur!

S.C. Stephens erzählt auf fesselnde Weise
den Weg eines Rockstars,
der erst alles im Leben verlieren muss,
um zu bemerken, was er hatte!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von die geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.