Freitag, 8. Februar 2019

Rezension - The Doctor Is In!: Dr. Womanizer - Max Monroe

Autor: Max Monroe
Reihe / Band: The Doctor Is In!#2
Seiten: 300
Preis: 6,99€
Verlag: plaisir d'amour
Erscheinungsjahr: 2019

Klappentext
Dr. Erotik.
Dies ist der Spitzname, den sie mir - Scott Shephard, Leiter der Notaufnahme des St. Lukes Krankenhauses - verpasst haben.
Als das neue Gesicht der Reality-Show "The Doctor Is In!" wollte ich meinen neuen Ruhm dazu benutzen, direkt in die Höschen williger New Yorkerinnen zu gelangen.
Soweit mein Plan.
Bis SIE kam - die kratzbürstige, wunderschöne, sexy Klatschkolumnistin Harlow Paige. Diese Frau treibt mich in den Wahnsinn! Das Problem ist, sie will rein gar nichts von mir - sie möchte weder meine Freundschaft oder Liebe; noch nicht einmal meine Gegenspielerin will sie sein.
Doch ich liebe Herausforderungen!
Mach dich bereit, Harlow, denn Liebe ist ansteckend!

Teil 2 der "The Doctor Is In!"-Serie des New York Times-Bestseller-Autorenduos Max Monroe.

Meine Meinung
Im Gegensatz zu seinem Kollegen, wusste sich Scott Shepard in der TV-Show – The Doctor Is In! - gut darzustellen.
Er ist nicht nur, bei all seinen Patienten in der Notaufnahme beliebt,
sondern auch bei den Frauen, die sich nur zu gerne auf ein Stelldichein mit ihm einlassen.
Auch die Kolumnistin Harlow Paige scheint an dem notorischen Frauenhelden einen Narren gefressen haben – jedoch eher zur Unterhaltung ihrer Leser.
Als sie sich persönlich kennen lernen, ist Scotts Ehrgeiz geweckt,
Harlows Meinung von ihm zu ändern.
Wäre doch gelacht, wenn der Arzt, der sonst Leben rettet,

nicht das Herz einer Frau für sich gewinnen kann …

Mit „The Doctor Is In!: Dr. Womanizer“ geht die humorvolle Reihe,
über die drei Ärzte einer TV-Doku, vom Autoren-Duo Max Monroe in die nächste Runde.
Band zwei stellt den Doktor der Notaufnahme, Scott Shepard, auch bekannt als Dr. Erotik, in den Mittelpunkt.

Nachdem ich den ersten Band über den charmanten Doktor der Gynäkologie,
gelesen hatte, war meine Neugierde auf den zweiten Teil groß.
Das Cover ist wieder ein Blickfang für seine Leserinnen.
Der Klappentext klingt wieder sehr humorvoll und unterhaltend.

Am Anfang empfand ich den Schreibstil als etwas gewöhnungsbedürftig,
aber dennoch recht einfach.
Es braucht ein bisschen, um sich hier fallen zu lassen und abzutauchen.
Mit den abwechselnden Perspektiven von Scott und Harlow
erhält man aber einen guten Einblick.

Schon auf den ersten Seiten,
ist klar, dass es hier wieder sehr humorvoll zugeht.
Während Harlow eine spektakuläre und, für den Leser,
sehr witzige Erfahrung machen muss,
lernt man Scott Shepard als tanzenden Arzt der Notaufnahme kennen.
Außerdem strotzt Harlows Redeschwall nur so vor Sarkasmus,
während der Doc mit einem übergroßen Selbstbewusstsein auftritt.
Bei Beiden wirkte es allerdings so übertreiben, dass ich mich anfangs
etwas schwer mit ihnen tat …

Dahingegen fand ich die Grundidee ihrer Lovestory
wirklich süß und mitreißend.
Auch ihre chaotischen und vor Liebe nur so strotzenden Eltern
werden mit einbezogen und sorgen so
für mehrere prekäre und witzige Situationen.

Neben all den Angriffen auf die Lachmuskeln,
wird es allerdings auch etwas ernster, als
durch unvorhergesehene Handlungsstränge
die schweren Folgen von Internetkriminalität
und Rufmord deutlich werden …

Die Geschichte von Scott und Harlow
reicht von süß, über sehr humorvoll
bis zu aufregend.
Mir persönlich fehlt es noch an mehr Gefühl,
wer aber einfach mal abschalten und lachen möchte,
wird hier in jeder Hinsicht bestens verarztet!

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.
Ich danke dem Plaisir d'Amour-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.