Mittwoch, 30. Oktober 2019

Rezension: Extended hope - Hayley & Aaron - Sarah Saxx

Autor: Sarah Saxx
Reihe / Band: EXTENDED #2
Seiten: 340
Preis: 3,99€
Erscheinungsjahr: 2019

Klappentext
Wozu braucht man einen Mann, wenn man einen originalgetreuen Abdruck des besten Stückes aus Latex in der Nachttischschublade hat und dieser noch dazu herausragende Dienste leistet? So zumindest denkt Hayley Adams, obwohl sie Aaron Guerra, dem Kumpel ihres Bosses, häufiger als sonst über den Weg läuft und er für ihr Sexspielzeug vor Jahren – ohne es zu wissen – Modell gestanden hat. Doch auch wenn Aaron charmant und sexy ist und seit Neuestem mit ihr flirtet, setzt sie alles daran, ihre Beziehung auf der freundschaftlichen Ebene zu belassen.

Hayley kann nicht leugnen, dass er eine gewisse Faszination auf sie ausübt, wäre da nicht der Familienfluch, der vielleicht auch auf ihr lastet. Zudem scheint Aaron ein richtiger Herzensbrecher zu sein und ist Gastgeber jener Partys, auf denen es keine Tabus gibt. Dass die Frauen völlig verrückt nach ihm sind, liegt also auf der Hand, und warum sollte er sich dann gerade für Hayley interessieren, an der das Außergewöhnlichste ihre rosaroten Haare sind?

Meine Meinung
Immer wieder habe „EXTENDED hope: Hayley & Aaron“ vor mir hergeschoben.
Nun habe ich endlich danach gegriffen, und es im selben Atemzug auch schon wieder bereut – ich hätte die Geschichte schon viel eher lesen sollen!

Es ist der zweite Teil der „EXTENDED“-Reihe, in der ein exquisiter Club, seine Mitarbeiter, und die Liebe im Vordergrund stehen.
Nachdem im ersten Band der Besitzer Trenton sein Liebesglück fand,
erzählt Band 2 die Geschichte seines besten Freunds Aaron und Trentons unersetzbarer Mitarbeiterin Hayley.

Ich mag diese einfache Schönheit
und die kühle Eleganz des Hellblau vom Covers wirklich sehr!
Trotz feiner Unterschiede, erkennt man die Zugehörigkeit zur „EXTENDED“-Reihe gut.

Auch, wenn ich nun erst später zum zweiten Teil gegriffen haben,
haben haben Hayley und Aaron schon im ersten Teil meine Aufmerksamkeit geweckt.
Der Klappentext war für mich aber der ausschlaggebende Punkt, warum ich die Geschichte unbedingt lesen musste. Er klingt einfach herrlich unterhaltsam!

Hayley ist die wohl wichtigste Mitarbeiterin im Club „Extended“ - eine ihrer Aufgaben bedarf einer sorgfältigen Ausübung, Fingerspitzengefühl und Feinfühligkeit.
Nur einmal hat sie das Vertrauen ihres Chefs Trenton missbraucht,
und sich seinen besten Freund Aaron als Vorbild für ihren kleinen Freudenspender genommen hat.
Aber das soll natürlich auch Hayleys Geheimnis bleiben.
Auch, dass ihr Herz in seiner Gegenwart und bei seinen Flirtversuchen neuerdings Purzelbäume schlägt, ist nicht gerade hilfreich, für Hayleys sorgfältig aufgebaute Fassade.
Abgesehen davon, dass Hayley zudem felsenfest davon überzeugt ist, am Familienfluch zu leiden, eilt Aarons Ruf, gerne wilde und ausschweifende Partys zu geben, ihm voraus.
Alles keine besonders guten Voraussetzungen, um sich auf eine Beziehung einzulassen …
wäre doch nur die Anziehungskraft nicht so groß.

Mit ihrem lockeren und angenehmen Schreibstil,
hat mich Sarah Saxx von Beginn an, in den Bann von Hayleys und Aarons Geschichte gezogen.
Abwechselnd erzählen beide ihre Erlebnisse und geben dem Leser außerdem einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Hayley machte zunächst den Einruck einer akkuraten, reservierten Sekretärin,
aber sie hat es faustdick hinter den Ohren!
Sie ist stets gewissenhaft und geht total in ihrem bizarren Beruf auf.
Hayley ist leicht bissig und kratzbürstig,
eigentlich aber doch eine total liebe.
Die familiären Umstände haben ihre Spuren bei Hayley hinterlassen.
Sie ist sehr misstrauisch und vor allem in Liebesdingen sehr pessimistisch.

Zu Beginn, hielt ich Aaron ja für den Weiberhelden schlechthin.
Ich hätte mit meinem Eindruck nicht ferner liegen können!
Aaron ist einfach nur wundervoll!
Er ist total feinfühlig, charmant, witzig, und hat so eine süße, verschmitzte Art!
Und vor allem, hat er ein unglaublich gutes, und großzügiges Herz.

Das anfängliche Hin und Her zwischen Hayley und Aaron fand ich tatsächlich ein bisschen anstrengend.
Dafür ließe mich die Dialoge zwischen Hayley und Aaron oft schmunzeln.
Und dann hat es irgendwie – klick – gemacht.

Man erfährt, sowohl was Aaron ausmacht, als auch Hayley,
und irgendwie habe ich von da an nur noch gehofft, dass sie ihren Weg finden werden.
Dieser war steinig,
und vor allem Hayleys hartnäckige Abwehr und, leider eingeimpftes, Verhalten
ließen mich so manches mal tief Luft holen.
Im Verlauf, lernt man dann aber Verständnis dafür zu haben.
Es hat sie wirklich hart getroffen.

Mit zunehmender Seitenzahl habe ich mich immer mehr in die Geschichte verliebt.
Sie hat so viele Gefühle in mir geweckt – Zuversicht, Empörung, Hoffnung & Liebe; nur um ein paar zu nennen – und mich damit völlig ins Geschehen abtauchen lassen.

Eine kleine Überraschung hielt das Ende für mich bereit.
Obwohl vor allem eine Person zuvor immer wieder für Entrüstung gesorgt hat,
fiel dann alles an seinen Platz
und mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht rückte ich dem Ende dieser wunderschönen Geschichte entgegen.

Hayleys und Aarons Geschichte hat mir ausgesprochen gut gefallen,
so dass ich sogar ein bisschen traurig bin, dass sie zu Ende ist!
Sie hatte zwar einen unerwartet traurigen Hintergrund, war aber wirklich, wirklich schön!

5 von 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Name, E-Mailadresse, verknüpftes Profil von Google +) an Google-Server übermittelt werden.